Home | Impressum | Sitemap | Datenschutz
Sie sind hier:  Aktuell »  News 

Azubis und sehschwache Schüler gestalten Bilderserie

RAVENSBURG/BAINDT – Das Ravensburger Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW) der Stiftung Liebenau hat ein erstes gemeinsames Projekt mit der Schule für Blinde und Sehbehinderte in Baindt gestartet. Fünf Auszubildende im Bereich Farbe gestalteten mit vier stark sehschwachen Schülern reliefartige Motive auf großen Bildtafeln. Die Werke sollen in der Baindter Schule aufgestellt werden.


Aufgabe: Soziales Projekt 

Aufgabe der angehenden Maler- und Lackiererfachwerker aus dem BBW war es, ein soziales Projekt zu organisieren. Die Suche nach einem Partner führte die Azubis in die Berufschulstufe/Hauptstufe 5 der Schule für Blinde und Sehbehinderte in Baindt. In den Unterrichtsfächern "Arbeit und Beruf" und "Werken" werden die Schüler dort behutsam auf eine spätere Berufsmöglichkeit vorbereitet. Heilpädagogin Marisa Di Bucci und Werklehrer Hartmut Herrmann sahen in dem Projekt mit dem BBW eine Chance für die Schüler, in ein Handwerk reinzuschnuppern.

Gelungenes Miteinander

"Das Malerhandwerk kommt leider für keinen Schüler wirklich in Frage, da die Sehbehinderungen zu stark oder die Schüler zum Teil auch blind sind", informiert Marisa Di Bucci. Gleichwohl weckten die Maler- und Lackierer-Azubis mit ihrem Projekt große Begeisterung. Vier stark sehschwache Schüler im Alter von 17 bis 22 Jahren interessierten sich für das gestalterische Malen von wilden Tieren und ihren jeweiligen Ländern. Einen ganzen Vormittag standen die Kunstschaffenden im Mittelpunkt der Schule. Schon im BBW hatten die Azubis große Bildtafeln vorbereitet. Mit Hilfe von Schablonen, Farben und Feinputz arrangierten Schüler und Azubis gemeinsam Dinos, Lama, Elefant, Seeadler und Kontinente in starken Farben. "Der Putz wird ganz dünn aufgestrichen": Die Azubis erläuterten die einzelnen Arbeitsschritte und leiteten die Schüler feinfühlig an.

Lernen für den Beruf

Die Teilnehmer haben ihr Projekt mit Bravour gemeistert "und es hat Spaß gemacht", so die Azubis. "Das Projekt ist ein gutes Lernfeld, Fachwissen anzuwenden und zu vermitteln", bestätigt Ausbilder Armin Stieler vom BBW. "Die Azubis lernen für ein faires Miteinander im späteren Berufsleben." Weitere Projekte mit der Schule sind angedacht. "Die Schüler freuen sich schon darauf", so Marisa Di Bucci.

Ausstellung

Die Bilder werden an der Schule für Blinde und Sehbehinderte in Baindt ausgestellt und können dort am Schulfest am 1. Juli 2012 von 10 bis 16 Uhr besichtigt werden.

 

 


 

Kontakt:
Teamwork Kommunikation und Medien GmbH
Sekretariat Presse
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren
Telefon 07542 10-1181
Telefax 07542 10-1117
info(at)teamwork-kommunikation.de
www.teamwork-kommunikation.de

 

 

erstellt am 27.04.2012


Azubiprojekt mit der Schule für Blinde

Ob Elefant, Seeadler oder Lama: Azubis aus dem Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW) Ravensburg gestalteten gemeinsam mit der Schule für Blinde und Sehbehinderte in Baindt eine Tierbilderserie auf großen Wandtafeln.

Elefant, Seeadler oder Lama - Tiertafeln

 


Das Berufsbildungswerk Adolf Aich gGmbH bietet ein breites Spektrum differenzierter Ausbildungs- und Qualifizierungsangebote für Jugendliche und junge Erwachsene: von der Berufsfindung, Arbeitserprobung, über Trainingsprojekte bis zur Berufsvorbereitung oder Vollausbildung in einem der über 40 anerkannten Ausbildungsberufe. Das Angebot wird passgenau auf den Einzelnen zugeschnitten. Das BBW hat Standorte in Ravensburg und Ulm.
www.bbw-rv.de