Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Der Tod vollendet das Leben


Ein Gespräch mit Sozialwissenschaftler Prof. Dr. Frank Schulz-Nieswandt

 

Prof. Dr. Frank Schulz-Nieswandt hat an der Universität zu Köln die Professur für Sozialpolitik und Methoden der qualitativen Sozialforschung im Institut für Soziologie und Sozialpsychologie inne, ist geschäftsführender Direktor des Seminars für Genossenschaften und Prodekan der Wirtschafts und Sozialwissenschaftlichen Fakultät. Zudem ist er als Honorarprofessor für Sozialökonomie der Pflege an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar tätig. Seine Forschungs- und Lehrschwerpunkte liegen unter anderem in der interdisziplinären Alternsforschung im Schnittbereich zu Themen der integrierten Medizin, der sozialraumorientierten Pflegestrukturplanung und der Wohnformen im Alter sowie der öffentlichen Daseinsvorsorge und der Formen bürgerschaftlichen Engagements. Im September 2018 hielt er den Festvortrag zum 20-jährigen Jubiläum des Stationären Hospizes der Stiftung Liebenau. Im Anstifter gibt Prof. Schulz-Nieswandt Einblick zu Entwicklungen der Hospizarbeit und zum Umgang mit dem Thema Tod.

 

Den Artikel "Der Tod vollendet das Leben" sowie das komplette Magazin mit dem Schwerpunktthema „Leben. Bis zuletzt.“ können Sie sich hier als PDF oder e-book ansehen:

Der Tod vollendet das Leben.

pdf, 213 KB

Anstifter 1/2019

ebook
pdf, 1 MB