Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

400 Adventssäckchen – gepackt und verteilt vom Netzwerk Senioren

WALDBURG – Da dieses Jahr viele Veranstaltungen ausfallen mussten, hat sich das Netzwerk Senioren etwas ganz Besonderes überlegt. Es wurden 400 Adventssäckchen gepackt – für alle Seniorinnen und Senioren ab 70 Jahren in Waldburg.

Mitglieder des Waldburger Netzwerk Senioren packten 400 Adventssäckchen (v. li.): Adelheid Sonntag (Leiterin des Seniorennachmittags), Klara Öngel (Leiterin Hospizgruppe), Kerstin Schulz (Gemeinwesenarbeiterin) und Gemeinderätin Monika Kapp.

Warten auf ihre Verteilung: 400 Säckchen des Waldburger Netzwerk Senioren.

Netzwerk-Mitglieder denken an "ihre" Senioren

In jedem Jutebeutel mit Netzwerk-Logo drauf war eine kleine LED-Kerze, ein Christstollen und ein kleines Heftchen mit adventlichen Grüßen von allen Netzwerk-Mitgliedern. Das Netzwerk Senioren – bestehend aus Gemeinde und Gemeinderäten, katholische Kirche, evangelische Kirche, Nachbarschaftshilfe, Hospizgruppe, „Lebensräume für Jung und Alt“ und Haus der Pflege Magnus – trifft sich mehrmals im Jahr, um Angebote für die Waldburger Bürgerinnen und Bürger zu gestalten.

 

Die Idee zu den Adventssäckchen entstand beim letzten Treffen des Netzwerks Senioren im Oktober. Bei diesem Treffen haben die Mitwirkenden überlegt, wie sie zeigen können, dass sie an „ihre“ Seniorinnen und Senioren trotz, oder gerade wegen der schwierigen Zeit, denken. Die Aktion wurde von der Gemeinde Waldburg finanziell unterstützt. Die Säckchen wurden aufgeteilt nach Teilorten und Straßen und danach von vielen Helfern ausgetragen.

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 


Pressekontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de