Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Absolventen verabschieden sich ins Berufsleben

RAVENSBURG – Ob Beikoch, Metallfachwerker oder Verkaufshelferin – Fachkräfte sind gesucht. Im Liebenau Berufsbildungswerk Adolf Aich(BBW) in Ravensburg freuen sich insgesamt 25 Absolventen über den erfolgreichen Abschluss ihrer Berufsausbildung. Vier von ihnen erhielten zusätzlich einen Sonderpreis für besondere Leistungen oder eine außerordentliche Entwicklung.

Vier Absolventen erhielten einen Sonderpreis für eine besondere persönliche oder fachliche Entwicklung (v. li.): Janiv Franz, Martin Götz, Sandra Lübers und Mike Kohn.

Ein wichtiger Schritt auf dem Weg ins Berufsleben ist geschafft: Die Absolventen des Liebenau Berufsbildungswerk Adolf Aich in Ravensburg freuen sich über den erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung.

Ein Punkt, auf dem ich stehen kann

Viele Hände gingen nach oben, als BBW-Geschäftsführer Herbert Lüdtke fragte, wer bereits einen Arbeitsvertrag in der Tasche hat. Auch die Absolventenquote von 94 Prozent sei erfreulich hoch. „Gib mir einen Punkt, auf dem ich stehen kann. Dann kann ich die Welt aus den Angeln heben“, zitierte er Archimedes. Mit dem Ende der Ausbildung sei genau so ein Punkt erreicht. „Sie ist wichtig, damit man sich in unserer komplexen Gesellschaft gut weiterbewegen kann“, betonte Lüdtke und forderte die jungen Frauen und Männer dazu auf, die nächsten Schritte auf dem Weg ins Berufsleben mutig weiterzugehen.

 

BBW übernimmt Verantwortung

Angesichts vieler Unsicherheiten in Politik und Gesellschaft, gelte es für das BBW, die Ärmel hochzukrempeln und seinen Beitrag zu leisten. „Wir wollen auch künftig Verantwortung übernehmen und gestalten.“ Während einer Berufsausbildung sei nicht immer alles ganz einfach. „Aber sie haben den Weg über die berufliche Rehabilitation zur Teilhabe am Arbeitsleben zusammen mit Ausbildern und Lehrern gut geschafft“, lobte Lüdtke.

 

Sonderpreise für besondere Entwicklung

Madeleine Haubner, stellvertretende Abteilungsleiterin des Bereichs Arbeit und Bildung, überreichte den ehemaligen Azubis zusammen mit Schulleiter Klaus Hagmann die Zeugnisse und Urkunden. Sie gratulierten den Absolventen aus den Bereichen Kfz, Büro und IT, Metall, Küche und Gartenbau sowie den Fachlageristen, die über eine Umschulung zu ihrem Ausbildungsziel gelangten. Oliver Schweizer, Abteilungsleiter der Bildungsbegleitung, beglückwünschte Martin Götz, Mike Kohn, Janiv Franz und Sandra Lübers zum Sonderpreis für eine besondere persönliche oder fachliche Entwicklung beziehungsweise zu einem herausragenden Sozialverhalten.

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de