Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Aktivierungsgruppe „Lichtblick“ startet in den Herbst

MENGEN – Die Aktivierungs- und Bewegungsgruppe „Lichtblick“ in Mengen bietet älteren Menschen ein vielseitiges Programm, in dem Begegnung, Kulturarbeit, Erzählcafés lebendig werden. Menschen, die aufgrund körperlicher oder geistiger Beeinträchtigungen nicht mehr eigenständig mobil sind, erfahren hier vielseitige Abwechslung, ihre Angehörigen werden entlastet.

Liebstöckel, Schnittlauch, Thymian: Mit dem Thema Kräuter startet die Gruppe Lichtblick nach der Sommerpause. Das Schnuppern an den getrockneten und frischen Pflanzen regt nicht nur den Geruchssinn, sondern auch die anderen Sinne an. Außerdem werden Spiele und Geschichten rund um heimische Kräuter die Gäste unterhalten.

 

Jeden zweiten Dienstag im Monat findet das Treffen der Aktivierungs- und Bewegungsgruppe Lichtblick statt, bei dem Bewegung, Gedächtnistraining, Unterhaltung sowie Kaffee und Kuchen angeboten werden. In der Regel trifft sich die Gruppe in den Lebensräumen für Jung und Alt der Stiftung Liebenau in Mengen. Bis zu 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden von zwei Fachkräften der Sozialstation St. Anna Hohentengen-Mengen-Scheer und vier Ehrenamtlichen umsorgt.

 

Die Aktivierungsgruppe wurde bereits 2002 ins Leben gerufen. Hinter der Idee stand der Wunsch, ein Angebot für Menschen aus Mengen und Umgebung zu schaffen, die aufgrund körperlicher oder geistiger Beeinträchtigungen nicht mehr selbstständig mobil sind. Dank vieler Initiatoren und Ehrenamtlicher ist sie zu einer von vielen älteren Menschen erwarteten Gruppe geworden, in der Kommunikation, kreative und kulturelle Angebote sowie persönliche Begegnungen im Mittelpunkt stehen.

Aktivierungs- und Bewegungsgruppe „Lichtblick“

Termin: 12. September, ab 14.30 Uhr bis ca. 17 Uhr

Ort: Lebensräume für Jung und Alt, Reiserstraße 18, 88512 Mengen

Kontakt: Sozialstation St. Anna, Telefon: +49 7572 76293

 

 

Wenn Sie sich für unsere Newsletter interessieren, melden Sie sich bitte hier an:

Newsletter Inklusion
Newsletter Spenden



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de