Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Begegnungsfest: 10 Jahre Ambulante Dienste Landkreis Konstanz

SINGEN – Rund 60 Leute kamen zum traditionellen Sommerfest in die neuen Räumlichkeiten der Stiftung Liebenau in der Singener Nordstadt. Zu feiern gab es viel: Zehn Jahre Ambulante Dienste im Kreis Konstanz, aber auch Ehrungen von Gastfamilien, die seit fünf Jahren Kinder und erwachsene Menschen mit Behinderungen aufgenommen haben und ihnen damit ermöglichen, in einer Familie zu leben.

Mit Zauberer Piccolo erlebten die Gäste gemeinsam magische Momente.

Alles begann im Februar 2009, als mit einer Förderung durch Aktion Mensch der Startschuss für den Aufbau der Ambulanten Dienste im Landkreis Konstanz mit dem Angebot des Betreuten Wohnens in Gastfamilien fiel. Die damals drei Mitarbeitenden der Stiftung Liebenau machten sich auf die Suche nach passenden Familien, die Menschen mit Handicap individuelle Unterstützung und persönliche Entwicklung in einem familiären Umfeld ermöglichen wollten.

 

Breitgefächertes Angebot

Inzwischen betreuen acht Mitarbeitende mehr als 40 Menschen mit einer geistigen Behinderung oder psychischen Erkrankung. Auch die Angebotspalette wurde erweitert. So kam das Ambulant Betreute Wohnen für Menschen, die alleine oder mit ihrem Partner in einer eigenen Wohnung wohnen und punktuell Unterstützung benötigen, hinzu. Im Rahmen des Angebots „Begleitete Elternschaft“ werden Eltern oder Alleinerziehende mit Handicap gemeinsam mit ihren Kindern in einer eigenen Wohnung professionell begleitet und bei der Bewältigung des Familienalltags unterstützt.

 

Menschen mit und ohne Behinderungen feiern gemeinsam

Das diesjährige Sommerfest stand aber auch ganz unter dem Zeichen der Offenheit und Inklusion und wird deshalb von Aktion Mensch gefördert. So waren neben den Gastfamilien und Klienten auch das unterstützende Umfeld der Gastfamilien sowie die Nachbarn des neu eröffneten Wohnhauses eingeladen. Dort wohnen Menschen mit einer geistigen oder mehrfachen Behinderung, mit herausforderndem Verhalten und einem sehr hohen Unterstützungsbedarf, in unmittelbarer Nachbarschaft. Stolz präsentierten die Bewohnerinnen und Bewohner allen Interessierten ihr neues Zuhause.

 

Zauberer Piccolo verzaubert alle

Auch der Spaß kam bei dem Fest nicht zu kurz, denn Zauberer Piccolo brachte alle zum Lachen, Wundern und Staunen. Jeder konnte mitmachen und ihm bei den Zauberkunststücken assistieren. Bei Piccolo bekam jeder einen Applaus für hervorragende Künste. Besonderen Applaus bekamen auch die fünf Jubiläums-Gastfamilien, bei denen sich Bereichsleiterin Susanne Kick für ihr langjähriges Engagement bedankte: „Ohne Sie würden wir heute hier nicht stehen!“

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de