Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Benefizveranstaltung für Kinderhospizarbeit - Lange Nacht der Kammermusik

FRIEDRICHSHAFEN - Am 14. Januar 2017 spielen Musiker aus der Region von 19.00 - 23.00 Uhr zugunsten des ambulanten Kinderhospizdienst AMALIE. Die Veranstaltung findet im Ludwig-Dürr-Saal im Graf-Zeppelin-Haus statt.

Nach dem großen Erfolg der ersten "Langen Nacht der Kammermusik" im letzten Jahr hat der Pianist und Dirigent Jürgen Jakob erneut 15 hervorragende Musiker aus der Region versammelt, um an einem langen Abend Kammermusik für einen wohltätigen Zweck zu spielen.

Es spielen:
Elke Schaar, Christina Burchardt und Julia Frisch, Violine / Christoph Link, Viola / Frank Westphal, Cello / Ulrike Sailer und Katharina Heim, Flöte / Ruth Ochsner, Oboe / Ulrich Hegele und Christine Zimmermann, Klarinette / Julius Reger, Fagott / Christian Beemelmans, Horn/ Frank Schüssler, Saxofon (Echo Klassik-Preisträger)/ Simon Sailer, Tuba (Kulturförderpreisträger FN 2015) /  Elisabeth Maria Wachutka, Sopran, Gesamtleitung und Klavier: Jürgen Jakob

Ein Auszug aus dem Programm:
Musiziert werden u.a. das Klavierquintett mit Bläsern KV 452 von Mozart, Reineckes Undine-Flötensonate und Mendelssohns Klaviertrio Nr. 2 in c-moll. Aber auch unbekanntere, nicht weniger attraktive Werke wie Respighis "Il Tramonto" für Sopran und Streichquartett oder Francaix´ "Variations sur un thème plaisant" für Klavier und 9 Bläser.
Den Abschluss bildet Olivier Messiaens Jahrhundertwerk "Quattour pour la fin du temps", ein bewegendes Werk, das in Kriegsgefangenschaft im 2. Weltkrieg entstand und kaum je in unserer Region aufgeführt wurde.

Der Eintritt ist frei, Spenden werden zugunsten des ambulanten Kinderhospizdienstes AMALIE erbeten.

Info: Ambulanter Kinderhospizdienst AMALIE

Wenn Kinder von Sterben und Tod betroffen sind, brauchen sie und ihre Familien besondere Unterstützung. Die Hilflosigkeit aufzufangen, die Familien zu entlasten und zu stärken, das hat sich der ambulante Kinderhospizdienst im Bodenseekreis zur Aufgabe gemacht. Ehrenamtliche Paten besuchen regelmäßigen einmal pro Woche die Familien und begleiten diese oft über einen sehr langen Zeitraum. Da das Angebot für die Familien absolut kostenlos ist, ist der ambulante Kinderhospizdienst auf Spenden angewiesen.

www.kinderhospizdienst-bodensee.de

 

 

Wenn Sie sich für unsere Newsletter interessieren, melden Sie sich bitte hier an:

Newsletter Inklusion
Newsletter Spenden



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de