Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Bilder knallen ins Herz

RAVENSBURG – Zum dritten Mal sind im Café L’Arte in Ravensburg Bilder aus der Kreativwerkstatt Rosenharz zu sehen. Für Markus Wursthorn (Stiftung Liebenau Teilhabe) ist das Café eine ideale Plattform, auf der Künstler mit Behinderung ihre Kunstwerke der Öffentlichkeit präsentieren können. Die Besucher der Vernissage waren von den großformatigen, farbigen und ausdruckstarken Werken von Günter Pruchner begeistert: „Die Bilder knallen ins Herz.“ Die Ausstellung „Tierisch gut“ ist bis 8. April im Café L’Arte zu sehen.

Ab sofort ist die Ausstellung „Tierisch gut“ im Café L’Arte in Ravensburg zu sehen (v. li.): Kunsttherapeutin Irmgard Stegmann, der Künstler Günter Pruchner, Markus Wursthorn (Geschäftsleitung Liebenau Teilhabe) und die Inhaber des L`Arte Frederica und John Cescato, feierten mit zahlreichen Gästen die Vernissage.

Das rosa Schweinchen ist ein Hingucker und das Lieblingswerk der Besucher.

Christoph Schaaf und Markus Harant gestalteten am Flügelhorn und am Kontrabass die Vernissage mit Klassikern des modernen Jazz. Ein Hörvergnügen besonderer Art.

Blumen für Frederica und John Cescato. Zum dritten Mal hängen im Café L’Arte Bilder der Kreativwerkstatt Rosenharz.

Ein Dankeschön an Frederica (re.) und John Cescato. Kunsttherapeutin Irmgard Stegmann von der Kreativwerkstatt Rosenharz schätzt die Kooperation mit dem Café L’Arte.

Die Werke von Günter Pruchner sind auch in kleinerer Ausgabe erhältlich. Jede Karte ist ein Unikat.

Bilder der Ausstellung „Tierisch gut“ im Café L’Arte.

„Tierisch gut“

„Das rosa Schweinchen ist der Liebling unserer Gäste“, so Frederica und John Cescato. Die Caféinhaber lieben die warmen Farben und den ganz eigenen Charme von Günter Pruchners Bildern. Auch die Gäste der Vernissage waren sich einig: „Seine Bilder sind wundervoll.“ Es ist nicht nur der Ausdruck seiner Farben. Die Bilder strahlen auch Zärtlichkeit aus. Sie erlauben eine Teilhabe an seiner starken und äußerst sensiblen Wahrnehmung. Die Giraffe ist intelligent und der Elefant ist leichtfüßig unterwegs. Der Betrachter ist fast geneigt, die Bilder zu streicheln.

 

Kunsttherapie

Günter Pruchner wohnt und lebt seit über 30 Jahren in der Stiftung Liebenau. Bevor er in die Kreativwerkstatt Rosenharz wechselte, arbeitete er im klassischen Förder- und Betreuungsbereich. „In der Malerei fand er eine Beschäftigung, die ihm entsprach“, berichtete Markus Wursthorn. Der Künstler sei ein unruhiger Mensch gewesen, getrieben und immer unter Druck. In der Kunsttherapie habe er zu sich gefunden. „Mit seiner in sich ruhenden Ausstrahlung wirkt er heute sehr zufrieden und glücklich“, bestätigte Markus Wursthorn in seiner Laudatio. Der Geschäftsleiter der Liebenau Teilhabe gemeinnützige GmbH sieht die Ausstellung als Chance: „Somit erfährt Herr Pruchner eine hohe Wertschätzung seiner Arbeit und seiner Person. Dieses Selbstwertgefühl gibt ihm die Kraft und die Sicherheit, selbstbewusst seinen Alltag und sein eigenes Leben zu meistern.“

 

Vernissage

Die Kunsttherapeutin Irmgard Stegmann und ihr Team begleiten Günter Pruchner in der Kreativwerkstatt Rosenharz, wo er sich auf großer Leinwand entfalten kann. „In den kräftigen Farben und surrealen Formen erkennt der Betrachter den starken und persönlich geprägten Charakter des Künstlers“, sagte die Kunsttherapeutin. Auch die Musiker Markus Harant am Flügelhorn  und Christoph Schaaf am Kontrabass haben sich von Günter Pruchner inspirieren lassen. Das Duo begeisterte das Publikum mit Klassikern des modernen Jazz. Ein besonderes Hörvergnügen, so wie die Bilder von Günter Pruchner auch einzigartig sind: ungewöhnlich, etwas anders, stark im Ausdruck und wunderschön.

 

 

Ausstellung „Tierisch gut“

 

Die Bilder sind bis 8. April 2017 im Café L’Arte zu sehen.

 

Anschrift: Cafè L’Arte, Roßbachstraße 10 in 88212 Ravensburg

Öffnungszeiten: Montag - Freitag 8.00 bis 19.30 Uhr, Samstag 8.00 bis 18.00 Uhr

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de