Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Das „A-Team“ zu Besuch in Österreich

BARTHOLOMÄBERG/ST.GALLENKIRCH – Viele Auszubildende im kaufmännischen Bereich kennen die Liebenau Österreich gemeinnützige GmbH nur von Rechnungsverbuchungen, Fortbildungsorganisation oder aus der Personalabrechnung. Doch was macht eigentlich die Liebenau Österreich genau? Um dieser Frage nachzugehen, fand das A-Team Mitte April in Vorarlberg statt.

Das „A-Team“, die Azubis der Stiftung Liebenau Holding, zu Besuch bei der Liebenau Österreich.

Zuerst wurde das Seniorenheim Bartholomäberg besichtigt. Die stellvertretende Pflegedienstleitung Claudia Ganahl zeigte den Auszubildenden das Heim, das für 23 Bewohner ausgerichtet ist. Besonders beeindruckte die Auszubildenden hier die gemütliche Atmosphäre, die sich „wie bei Oma daheim“ anfühlte. Im Haus wird selbst gekocht, gewaschen und gebügelt. Fitte Bewohner beteiligen sich auch hier noch gelegentlich beim Bügeln oder Wäsche zusammenlegen. Da das Haus schon etwas in die Jahre gekommen ist und der Platz allmählich nicht mehr ausreicht, wird direkt neben dem jetzigen Seniorenheim ein neues, modernes Haus errichtet. Das neue Haus befindet sich gerade noch im Rohbau, doch auch hier bekamen die Auszubildenden eine Baustellenführung von Florian Seher, dem zuständigen Hausleiter.

 

Nach einem gemeinsamen Pizza-Essen ging die Fahrt weiter zum Haus St. Fidelis nach St. Gallenkirch. Hier gibt es Platz für 32 Bewohner und zusätzlich im Obergeschoss acht Heimgebundene Wohnungen.  Auch hier führte Seher das A-Team durch das Haus. Neben den Gemeinschaftsräumen konnten die Auszubildenden auch ein Bewohnerzimmer anschauen, in dem zu dieser Zeit allerdings nur die Hauskatze anwesend war. Im Obergeschoss öffnete eine Bewohnerin der Heimgebundenen Wohnungen ihre Türe für die Azubis, sodass alle die Möglichkeit hatten, den schönen Bergblick von Ihrer Terrasse zu bewundern. Im Gespräch betonte die Bewohnerin, wie wohl sie sich hier im Haus St. Fidelis fühlt.

 

Das „A-Team“ sind alle Auszubildenden der Holding. Hier sind neben den kaufmännischen Auszubildenden auch die Auszubildenden aus dem Gründlandbereich und dem Forst vertreten. Viermal im Jahr findet das sogenannte A-Team-Treffen statt, das von den Auszubildenden im 2. Lehrjahr in Eigenregie organisiert wird. Hierbei geht es hauptsächlich darum, neben dem Ausbildungsalltag auch weitere Bereiche der Stiftung Liebenau kennenzulernen.

 

Hier finden Sie weitere Infos zur Liebenau Österreich gemeinnützige GmbH.

 

 

Wenn Sie sich für unsere Newsletter interessieren, melden Sie sich bitte hier an:

Newsletter Inklusion
Newsletter Spenden



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de