Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Das Haus der Pflege St. Raphael hat zweite Impfung hinter sich

OBERTEURINGEN – Wie die meisten Häuser der Pflege der Stiftung Liebenau hat auch das Haus St. Raphael nun den zweiten Impftermin hinter sich. Haus und Impf-Team waren jeweils super vorbereitet, und so hat vor Ort alles gut und reibungslos geklappt. Bei den Bewohnerinnen und Bewohner traten, außer bei einer Bewohnerin mit Schmerzen im Arm, keine Nebenwirkungen auf. Bei den Mitarbeitenden traten vereinzelt leichte Nebenwirkungen wie Schüttelfrost auf.

Das Mobile Impf-Team hat im Haus der Pflege St. Raphael in Oberteuringen bereits die zweite Impfung durchgeführt.

Frisör, Fußpflege, Seelsorge, Klinik-Clowns

Mitarbeitende, Bewohnerinnen, Bewohner und auch Angehörige sind sehr froh, dass die Impfung durchgeführt ist und alles so reibungslos geklappt hat. „Nun sind die Hoffnungen und Erwartungen groß, bald wieder ein Schritt zurück zur Normalität gehen zu können, beispielsweise durch mehr Angebote, mehr Gemeinschaft und wieder mehr Besuch,“ so Einrichtungsleiter Matthias Strobel. Er beschreibt die Stimmung im Haus als ruhig und gelassen. Alle sind weiterhin sehr diszipliniert und machen das beste aus der Situation. Denn die Abstands- und Hygieneregelungen und -vorschriften gelten nach wie vor. „Wir haben gute Wege gefunden, Angebote, Besuche, Hygiene und Abstände in Einklang zu bringen,“ so Strobel. Mit den nun bestehenden Möglichkeiten von Frisör, Fußpflege, Seelsorge und Klinik-Clown-Visite kommt wieder etwas mehr Leben und Alltag ins Haus. Der zu erwartende Frühling eröffnet zudem mehr Alternativen im Garten, wie Spaziergänge und Aufenthalte, gepaart mit positiven Gefühlen.

 

„Uns geht es gut!“

Einrichtungsleiter Matthias Strobel und seine Mitarbeitenden sind optimistisch: „Uns geht es gut! Wir planen derzeit das Osterfest und blicken positiv in die Zukunft.“ Besuche sind übrigens aktuell möglich, täglich zwischen 14 und 17 Uhr, maximal zwei Personen pro Bewohner gleichzeitig (beide aus demselben Haushalt). Das Tragen einer FFP2-Maske und ein negativer Corona-Schnelltest sind Voraussetzung. Montag bis Samstag zwischen 14 und 17 Uhr ist ein solcher Corona-Schnelltest auch vor Ort im Testcontainer vor dem Haus kostenlos durchführbar.

 

Informationen

Das Haus der Pflege St. Raphael verfügt über 45 Dauerpflegeplätze und ist eines der neueren Häuser der Pflege der Stiftung Liebenau. Im November 2017 bezogen, besticht es durch seine moderne, helle und freundliche Architektur. Zwei schön angelegte Innenhöfe ermöglichen Spaziergänge und den Aufenthalt an der frischen Luft. Das Haus liegt nahe der Mühle und bildet mit den „Lebensräumen für Jung und Alt“ in Oberteuringen einen Teil des „Campus Bachäcker“. Die Pflege gelingt hier ganz persönlich – durch das Konzept des „Hausgemeinschaftsmodells“. Sie orientiert sich an Nähe und Individualität für die betreuten älteren Menschen und verbindet dies architektonisch mit überschaubaren Wohneinheiten. So bildet jeweils eine kleine Gruppe an Bewohnerinnen und Bewohner eine Wohneinheit. Diese werden von einem vielfältig qualifizierten Team rund um die Uhr betreut. Dieses besteht aus Pflegekräften, Mitarbeitenden der sozialen Betreuung und hauswirtschaftlichen Präsenzkräften. Die verschiedenen Berufsgruppen arbeiten eng zusammen und gestalten mit den Bewohnerinnen und Bewohnern deren Alltag. Dies erfolgt immer in intensivem Kontakt und Austausch mit den Angehörigen und Bezugspersonen. Mit dem Konzept der Hausgemeinschaft gelingt eine persönliche Pflege und Betreuung. Die kleinen Wohneinheiten ermöglichen eine gemütliche und angenehme Atmosphäre und eine gute soziale Gemeinschaft.

 

Infos oder Pflegeplatzanfragen: Haus der Pflege St. Raphael, Matthias Strobel, Einrichtungsleitung, Telefon +49 7546 9399-102, raphael.oberteuringen@stiftung-liebenau.de.

 

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 


Pressekontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de