Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Digitale Brücken in die Pflegelandschaft

BERLIN – Wenn Pflege nötig wird, fehlt Betroffenen und Angehörigen oft der Überblick: Wann ist stationäre, wann ambulante Hilfe angebracht? Was ist Kurzzeit-, Dauer- und Verhinderungspflege? Wie finde ich schnell einen Pflegeplatz? Bessere Orientierung in der Pflegelandschaft verspricht eine neue Online-Plattform, die seit dem 23. Oktober online ist. Auch die Angebote der Stiftung Liebenau sind dort zu finden.

Berlin, 22. Oktober: Startschuss für die Online-Plattform www.mitpflegeleben.de Foto: Nadja Wohlleben

Impressionen der Launch-Veranstaltung. Alle Fotos: Nadja Wohlleben

Information, Vermittlung, Bewertung

Ob Einkauf, Stellensuche oder Urlaubsplanung: Fast alles lässt sich heute online erledigen. Nur in der Pflege gab es bisher keine übergreifende Plattform zur Information und Vermittlung von Hilfeangeboten. In diese Lücke stößt www.mitpflegeleben.de, so der Name der neuen Plattform. Hilfesuchende können sich bundesweit, trägerübergreifend und ohne Vermittlungsgebühren informieren und von einem digitalen Berater Schritt für Schritt zu den individuell passendsten Angeboten führen lassen. Die Dienstleister können direkt kontaktiert und auf der Plattform auch bewertet werden.

 

Gemeinsam für den digitalen Wandel

Betreiber der Plattform ist die mitunsleben GmbH, ein gemeinsames Start-up von 15 gemeinnützigen Unternehmen aus der Pflege- und Sozialwirtschaft. In der Region sind die Bruderhausdiakonie, die Stiftung Liebenau und die Zieglerschen beteiligt. „Wir haben uns sehr gern an der Entwicklung der Plattform beteiligt, sie ist eine zeitgemäße Antwort auf Kundeninteressen“, sagt Dr. Markus Nachbaur, Vorstand Stiftung Liebenau. Der digitale Wandel sei nur über Kooperationen zu bewältigen, ergänzt er. „Mit der Plattform wollen wir eine sozial gerechte, digitale Brücke bauen für eine lebenswerte Zukunft“, sagt Cornelia Röper die sich mit Torsten Anstädt die Geschäftsführung  der mitunsleben GmbH teilt.

 

Im folgenden Imagefilm (mit Untertiteln) wird das neue Angebot vorgestellt:

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de