Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Don-Bosco-Schüler engagieren sich für die Aktion „Velo für Afrika“

MECKENBEUREN – Seit über 20 Jahren sammelt die Schweizer Organisation „Velafrica“ alte Fahrräder, macht diese wieder flott und verschifft sie nach Afrika. Dort werden sie an einkommensschwache Menschen verteilt und verhelfen ihnen so zu einem besseren Leben. Dieses Jahr haben sich auch Schüler von der Don-Bosco-Schule, die zur Stiftung Liebenau gehört, an der Sammelaktion beteiligt.

Schüler der Don-Bosco-Schule bringen die gesammelten Fahrräder für „Velafrica“ mit der Fähre nach Rorschach.

„Stellen Sie sich vor, der Wasserhahn ist nicht nur ein paar Schritte entfernt, sondern Sie müssen mehrere Kilometer zum Brunnen laufen. Der nächste Markt ist ein Tagesmarsch entfernt. Ihre Kinder sind stundenlang unterwegs, um in die Schule zu kommen. Für viele Menschen in ländlichen Regionen Afrikas ist das Alltag“, so die Organisation „Velafrica“ auf ihrer Homepage. Die Schüler der Don-Bosco-Schule haben sich überlegt, wie sie anderen Kindern und Jugendlichen zur Weihnachtszeit eine Freude bereiten könnten und haben sich an der Sammelaktion von „Velafrica Mobilität mit Perspektiven“ beteiligt.

 

Insgesamt elf Schüler sammelten, während eines halben Jahres, alte Fahrräder. So kamen 20 Räder zusammen. Schließlich war es dann soweit. Drei Schüler transportierten mit ihrem Lehrer und mit freundlicher Unterstützung der Bodensee-Schiffsbetriebe GmbH, die Fahrräder in die Schweiz, um ihre Spende in Rorschach zu übergeben. Die Aufregung war groß, denn manche Schüler sind zum ersten Mal mit einer Fähre über den Bodensee gefahren. Die Sammelstelle Rad 9 freute sich sehr über die Beteiligung, besonders da die meisten Don-Bosco-Schüler nicht zu Hause, sondern in Wohngruppen in Hegenberg leben und selbst kein eigenes Fahrrad besitzen.

 

Für die Don-Bosco-Schüler war es eine ganz besondere soziale Erfahrung: sie können Menschen in Afrika unterstützen, auch wenn sie selbst Unterstützung benötigen. Mit ihrer Aktion verändern sie das Leben von Kindern, Familien oder ganzen Dorfgemeinschaften in Afrika. Denn ein Fahrrad erleichtert den Menschen dort den Zugang zu Bildung und zur Gesundheitsversorgung. Stolz auf ihr Engagement und mit dem Bewusstsein anderen Menschen etwas Gutes tun zu können, sammeln die Schüler fleißig weiter.

 

Gebrauchte Fahrräder können in der Don-Bosco-Schule, Hegenberg 1 in 88074 Meckenbeuren abgegeben werden. Einfach im Sekretariat +49 7542 10-2513 anrufen und anmelden.

 

 

Wenn Sie sich für unsere Newsletter interessieren, melden Sie sich bitte hier an:

Newsletter Inklusion
Newsletter Spenden



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de