Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Dr. Brian Fergus Barrett übernimmt weitere Aufgaben als Chefarzt

MECKENBEUREN-LIEBENAU - Die St. Lukas-Klinik der Stiftung Liebenau hat Dr. Brian Fergus Barrett zum Chefarzt ernannt. Er leitet jetzt die Abteilung für Stationäre Psychiatrie und Psychotherapie des Erwachsenenalters.

Die St. Lukas-Klinik hat Führungspositionen ausgebaut. Das Bild zeigt (v. li:): Dr. Markus Nachbaur, Tobias Holeczek, Alfons Ummenhofer, Dr. Brian Fergus Barrett, Dr. Jürgen Kolb, Werner Klinger und Irmgard Möhrle-Schmäh.

Dr. Barrett war bisher schon als Leitender Oberarzt in die Führung der Abteilung eingebunden. Er ist seit 2011 in der St. Lukas-Klinik tätig, die auf die medizinische Versorgung von Menschen mit intellektuellen Beeinträchtigungen und Entwicklungsbehinderungen spezialisiert ist. Zuvor leitete er eine Station des Berliner Behandlungszentrums für Menschen mit geistiger Behinderung und psychischen Erkrankungen. „Er hat insbesondere den sozio-emotionalen Entwicklungsansatz (SEO) durch die Gründung des Forschungsnetzwerks NEED (Network of Europeans on Emotional Development) vorangebracht“, würdigt Geschäftsführerin Irmgard Möhrle-Schmäh seine Leistungen.

 

Engagiert auf vielen Ebenen

„Es ist mir seit langem ein Anliegen, die psychiatrische und psychotherapeutische Versorgung von Menschen mit geistiger Behinderung zu verbessern“, sagt der 48-Jährige. Deshalb engagiert er sich als Lehrbeauftragter in klinischer Heilpädagogik an der KH Freiburg und als Co-Leiter des Referats „Geistige Behinderung“ der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN). Darüber hinaus ist Dr. Barrett Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Seelische Gesundheit bei Geistiger Behinderung (DGSGB) und der European Association for Mental Health in Intellectual Disabilities (EAMHID).

 

Kontinuität in der Behandlung

Dr. Jürgen Kolb bleibt weiterhin Ärztlicher Leiter des gesamten stationären und ambulanten Bereiches der Medizin für Erwachsene. Dieser Bereich umfasst die Abteilung für stationäre Psychiatrie und Psychotherapie, die Psychiatrischen Institutsambulanzen in Stuttgart und Liebenau, die Allgemeinmedizinische Ambulanz, die Internistische Station und das neue Medizinische Zentrum für Erwachsene mit Behinderung (MZEB). Zum breiten Behandlungsspektrum der St. Lukas-Klinik gehören darüber hinaus stationäre und ambulante Angebote der Kinder- und Jugendpsychiatrie mit Eltern-Kind-Station und Tagesklinik sowie sozialtherapeutische Heime für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

 

Drei Prokuristen

Erweitert hat die St. Lukas-Klinik jetzt auch die Zahl ihrer Prokuristen. Zusätzlich zu Werner Klinger und Tobias Holeczek hat nun Alfons Ummenhofer die Prokura erhalten. Dr. Markus Nachbaur, Vorstand der Stiftung Liebenau, gratulierte ihnen und wünschte ihnen ein gutes Gelingen ihrer Aufgaben.

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de