Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

„Du bist wertvoll“

LEUTKIRCH – Längst hat es Tradition, und so war es nicht verwunderlich, dass viele Gäste zum diesjährigen Sommerfest des Hauses St. Katharina der Stiftung Liebenau in Leutkirch kamen. Bei heißen Temperaturen, mit einer angenehmen Brise, war bereits der Gottesdienst als morgendlicher Auftakt gut besucht. Während des Tages fanden die Gäste – unter ihnen viele Angehörige und Leutkircher Einwohner – lauschige Schattenplätzchen, um anderen zu begegnen und Spaß zu haben.

Ein Fest für alle: Das Sommerfest im Haus St. Katharina lockte nicht nur Angehörige der Bewohnerinnen und Bewohner, sondern auch viele Leutkircher Einwohner. Gesang und Musik inspirierten die Gäste immer wieder zum spontanen Tanz während des Wortgottesdienstes.

Alle halfen zusammen, damit das jährliche Sommerfest gelingen konnte: Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeiterinnen lasen die Fürbitten.

Der Chor „Sing mer zamm“ und der Gospelchor Aitrach sorgten mit ihren Liedern für eine schöne und angeregte Stimmung beim Wortgottesdienst.

MdL Petra Krebs interessiert sich rund ums Jahr für die Arbeit im Haus St. Katharina und besuchte auch das Sommerfest, das dieses Jahr unter dem Motto „Du bist wertvoll“ stand.

Bewegter Gottesdienst und ansteckende Freude

„Du bist wertvoll“ – so lautete das Thema des ökumenischen Gottesdienstes. Ein 500-Euro-Schein behält immer den gleichen Wert - egal, ob er als Papierflieger durch die Menge segelt, als Hut dient oder in Wasser eingeweicht wird. Menschen hingegen würden daran gemessen, was sie leisten. Oft entscheide das Umfeld den Wert eines Menschen nach diesem Maßstab. „Jeder von uns ist wertvoll“, ließ Claudio Uptmoor, der Leiter des Wortgottesdienstes die Anwesenden wissen, den er zusammen mit der evangelischen Pfarrerin Tanja Götz gestaltete. Gelungen ist die Feier aber auch mit Hilfe der vielen Engagierten des Hauses St. Katharina. Das i-Tüpfelchen bildete der inklusive Chor „Sing mer zamm“, der vom Gospelchor Aitrach unterstützt wurde. Die Lieder der rund 30 Sängerinnen und Sänger gingen den Anwesenden spürbar ans Herz.

 

Von der Bürgerstiftung unterstützt

Seit etwa zweieinhalb Jahren trifft sich der inklusive Chor „Sing mer zamm“ unter Leitung von Musiktherapeutin Birgit Werner. Claudia Franzesko, Leiterin des Hauses St. Katharina, dankte ihr für ihr Herzblut und ihre Leidenschaft. Der Chor entstand auf Anregung des Behindertenbeirates in Leutkirch und kann nur durch die finanzielle Unterstützung der Bürgerstiftung realisiert werden, die das Honorar für die professionelle Begleitung auch im kommenden Jahr wieder übernimmt. Zu den Anliegen der Bürgerstiftung gehören unter anderem musische und kreative Angebote für junge und alte Menschen oder Menschen mit Behinderungen, die nicht über andere Mittel finanziert werden.

 

Ausgelassene Begegnungen

So wurden die Gäste am Ende des Gottesdienstes mit ausgelassener Freude in den Festtag entlassen. Das Programm für die Kinder gestaltete die Otl-Aicher-Realschule, mit der das Haus St. Katharina eine Bildungspartnerschaft pflegt. Schülerinnen und Schüler kommen das ganze Jahr über ins Haus, um die Bewohner zu besuchen. Einige sind Teil einer inklusiven Fußballmannschaft. Informationen gab es beim Sommerfest ebenfalls zuhauf: etwa vom Förder- und Betreuungsbereich (FuB), der selbstgefertigte Produkte verkaufte. Der Heimbeirat informierte darüber, wie er sich für Bewohnerinnen und Bewohner einsetzt. Und auch die Vertreter des Behindertenbeirats der Stadt Leutkirch gaben Auskunft über ihre Arbeit. Am Nachmittag sorgten die Leutkircher Altstadt-Musikanten für gute Stimmung. Welche Bedeutung das Fest hat, zeigte auch ein besonderer Gast: MdL Petra Krebs, Bündnis 90/Die Grünen, ließ sich den Besuch nicht nehmen und informierte sich auch an den einzelnen Stationen.

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de