Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Ein „Lichtblick“ in der Sozialstation St. Anna Hohentengen-Mengen-Scheer

MENGEN – Vergangenen Dienstag fand der monatliche „Lichtblick-Nachmittag“ der Sozialstation St. Anna in der Mehrgenerationen-Wohnanlage „Lebensräume für Jung und Alt“ statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Mengen und Umgebung, kommen entweder selbst, werden gebracht oder nehmen das Angebot des Taxi-Transportes in Anspruch, um an der beliebten Veranstaltung teilzunehmen.

Gemeinsamer Kaffee und Kuchen am „Lichtblick-Nachmittag“.

„Ehret das Brot“, passend zur Erntezeit, hieß das Motto des „Lichtblick-Nachmittags" im Oktober

Rund um den Erntedankteller darf auch etwas Gymnastik nicht fehlen.

Motto und Thema

Jeder Lichtblick-Nachmittag hat ein eigenes Motto, immer im Hinblick auf Jahreszeit oder anstehende Fest- und Feiertage. Dieses Mal war es „Ehret das Brot“, passend zur Erntezeit im herbstlichen Oktober. In einer kurzen Gesprächsrunde darf jeder in Ruhe ankommen und kurz erzählen, wie es ihm oder ihr geht. Im Anschluss darf bei Gymnastik- und Gedächtnisspielangeboten mitgemacht werden. Auch diese orientieren sich immer am Thema des Nachmittags. Raum und Tische sind passend dekoriert und laden zu gemeinsamem Kaffee und Kuchen ein.

 

Lichtblick

Alle sind stets voller Begeisterung dabei. Sie genießen das Beisammensein, die Gespräche, das Lachen, die Bewegung oder das Musikhören. „Für mich ist der Nachmittag der Sozialstation etwas ganz Besonderes. Ich freue mich danach immer schon auf den nächsten. Das ist wirklich ein richtiger ,Lichtblick´“, erzählt Elisabeth Kühnle.

 

Die Sozialstation St. Anna Hohentengen-Mengen-Scheer würde sich über weitere Teilnehmende sehr freuen. Kontakt: Sandra Adelberger, Reiserstraße 18, 88512 Mengen, Telefon +49 7572 76293, E-Mail: sozialstation.mengen@stiftung-liebenau.de.

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 


Pressekontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de