Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

F. K. Systembau unterstützt Stiftung Liebenau

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Die Stiftung Liebenau erhielt erneut eine Spende in Höhe von 5.000 Euro der Firma F. K. Systembau. Die beiden Geschäftsführer des Bauunternehmens aus Münsingen, Frank Bechle und Ewald Schmauder, überreichten den Scheck Corona-tauglich an Dr. Markus Nachbaur, Vorstand der Stiftung Liebenau.

Spendenübergabe vor dem Verwaltungsgebäude der Stiftung Liebenau (v. li.): Ewald Schmauder und Frank Bechle (beide Geschäftsführer F. K. Systembau), Dr. Markus Nachbaur (Vorstand der Stiftung Liebenau) und Alexander Blassmann (Bauabteilung Stiftung Liebenau).

„Es war mir ein Anliegen, mich auch in diesen Zeiten ganz persönlich zu bedanken. Wir klären ansonsten alles digital. Ihre Spende ist jedoch ein besonderes Zeichen der Solidarität und deshalb möchte ich meine Wertschätzung dafür auch persönlich zum Ausdruck bringen“, sagte Nachbaur. Die Spende kommt dem Berufsbildungsbereich (BBB) im Berufsbildungswerk Adolf Aich für das Projekt „Job-Coach Aktiv“ zugute.

 

Flexible und intensive Unterstützung

Grundsätzlich endet mit dem Abschluss der Ausbildung die Begleitung der BBB-Teilnehmer bis auf eine Nachbetreuung. Oft fällt das komplette Betreuungsnetzwerk weg: Sozialpädagogische und psychologische Begleitung sowie die Begleitung im Wohnbereich. Gleichzeitig findet der Einstieg ins Berufsleben statt, der oft auch mit einer Veränderung des Lebensumfeldes verbunden ist. Um diesen gewaltigen Umbruch zu meistern und aus dem Ausbildungserfolg auch einen nachhaltigen Erfolg für das weitere Berufs- und Privatleben zu machen, hierfür gibt es das Angebot des „Job-Coach Aktiv“. Dieses bietet eine flexible und intensive Unterstützung, in Form von Schulungen und gezielten Trainingsmaßnahmen der Beteiligten. Es ist quasi ein Coaching sowohl für Absolventen als auch für die Personen im einstellenden Unternehmen. Ohne Begleitung durch den Job-Coach wäre eine erfolgreiche Vermittlung oft nicht möglich.

 

Seit mittlerweile fünf Jahren verzichtet das Münsinger Bauunternehmen auf Weihnachtsgeschenke und spendet stattdessen für soziale Zwecke. „Uns ist es ein großes Anliegen, Projekte in der Region zu unterstützen“, so Ewald Schmauder, Geschäftsführer F. K. Systembau.

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 


Pressekontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de