Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Frohe Ostern!

MECKENBEUREN/LIEBENAU – Ostergruß des Vorstandes der Stiftung Liebenau

Ostern feiern. Für viele eine unvorstellbare Zumutung: die Freunde auf Abstand, keine Besuche, keine Feiern in der Großfamilie. So, als wäre ein Teil des Lebens einfach lahmgelegt. Hilft nichts! Die Wahrheit ist: So ist es wirklich. Kontakte eingeschränkt, alles auf das Nötigste heruntergefahren. Eine Weile hält man das ja auch aus. Eine Weile kann man sich ja auch gut ablenken. Aber jetzt an Ostern ist auch klar: Das alles tut weh. Freunde fühlen sich alleingelassen und einsam.

 

Deshalb ist jetzt Fantasie gefragt. Stellt Bilder auf WhatsApp und Instagram, die Mut machen. Erzählt Euch Geschichten: Mein schönstes Osterfest! Macht Pläne. Telefoniert mal wieder und tippt nicht einfach stille Worte ins Smartphone. Wie wär‘s mit einem Buch? Sport im Wohnzimmer. Wie wäre es mit lustigen Ideen, die uns zum Schmunzeln bringen. Nicht einfach durchhalten. Das schaffen wir nicht. Wir müssen diese Zeit gestalten. Malt Bilder und singt Lieder. Und wünscht euch was: Eine Umarmung. Wen werde ich als erstes umarmen, wenn alles vorbei ist. Schreibt mal wieder einen Brief. Wer würde sich darüber freuen?

 

Macht das Fenster auf und schreit es in die Welt: Frohe Ostern, wenn es dann soweit ist.  

 

 

Es grüßt Sie der Vorstand der Stiftung Liebenau

 

Prälat Michael H. F. Brock       Dr. Berthold Broll       Dr. Markus Nachbaur

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de