Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Frühling im Café L‘Arte

RAVENSBURG – Mit warmen Farben ist der Frühling in das Ravensburger Café L’Arte eingezogen. Die Ausstellung „Mensch und Tier“ der Kreativwerkstatt Rosenharz der Stiftung Liebenau wurde letzten Samstag feierlich eröffnet. Die Bilder sind bis Pfingstsonntag, 9. Juni, im Cafè in der Roßbachstraße 10 zu sehen. Mittelpunkt der Vernissage war Renate Hoffmann. Die Künstlerin der Kreativwerkstatt malt ähnlich wie Picasso, erschafft klare Strukturen in einem Strich.

Zum fünften Mal haben Federica (rechts) und John Cescato (2. v. re.) die Kreativwerkstatt Rosenharz zur Ausstellung im Café L’Arte in der Roßbachstraße 10 in Ravensburg eingeladen. Neben Künstlerin Renate Hoffmann (vorne) freuen sich Kunsttherapeutin Irmgard Stegmann (links) und Albert-Jan Brunzema (2. v. li.) über die gut besuchte Vernissage.

Impressionen von der Ausstellung "Mensch und Tier" im Café L’Arte

Erika und Martin

Die klaren Figuren von Renate Hoffmann laden ein, vermitteln liebevolle Anwesenheit in sonnenwarmen Farben. Im Dialog mit Kunsttherapeutin Irmgard Stegmann orientierte sich die Frau mit Hilfebedarf in ihrer Welt. Lange malte sie nur eine Figur. Dann wurden es zwei: „Erika und Martin“. Es sind freie Menschen, ohne Vorbehalte. Als wäre das Leben ein Ankommen, eine Einladung: „Hier kann ich sein. Hier darfst du sein.“

 

„Mensch und Tier“

Immer braucht es den anderen. Die Bilder von Renate Hoffmann sind Gemeinschaftswerke, ein Miteinander von Künstlern der Kreativwerkstatt. Ausdauernd die einen, die mit starken Farben den Hintergrund gestalten, präzise die anderen, die mit gefühlvoller Hand ihre Figuren ausmalen. Da gibt es keine Schemata. Die Bilder der Ausstellung „Mensch und Tier“ sind zärtlicher Natur. Der gelbe Hund hüllt den Betrachter in das helle Licht der Frühlingssonne. Die Elefanten im warmen karminrot versprühen Authentizität. Sie berühren die Herzen der Besucher.

 

Künstlerin für kurze Momente

„Ihre Figuren sind unverfälscht, ohne zu hinterfragen: Wie sehe ich aus? Was mache ich falsch? Wie komme ich an.“ Albert-Jan Brunzema, Leitung Arbeitsbereich Rosenharz, kennt Renate Hoffmann und weiß: „Es braucht viel Fingerspitzengefühl, um ihre Fähigkeiten zu erkennen und sie ihr zu entlocken.“ 15 Menschen mit Unterstützungsbedarf werden in der Kreativwerkstatt betreut und begleitet. Albert-Jan Brunzema würdigte in seiner Laudatio das Team der Kreativwerkstatt, „Menschen wie Renate Hoffmann in genialen Momenten zu erreichen und abzuholen.“

 

Jazzmelodien

Inmitten zahlreicher Besucher umrahmten Roland Klugger am Akkordeon und Klaus Bermetz am Kontrabass die Vernissage mit Jazzmelodien für Augen, Ohren und Herz.

 

Die ausdrucksstarken Acrylbilder aus der Kreativwerkstatt können auch Ihre Räume strahlen lassen. Weiter Infos finden Sie hier >.

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de