Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Fußballer des BBW Ravensburg sind Deutscher Meister

RAVENSBURG/WINNENDEN – Das Fußball-Team des Ravensburger Berufsbildungswerks Adolf Aich (BBW) der Stiftung Liebenau ist erstmals Deutscher Meister: In einem spannenden Endspiel holten sich die Schüler und Azubis aus Oberschwaben den Sieg beim Finalturnier in Winnenden.

Die frischgebackenen Deutschen Fußballmeister 2019 der Berufsbildungswerke kommen aus Ravensburg (v. li.): Tujii Kedir, Stefan Ott, Abubacarr Manneh, Zakwan Jaded, Emre Tosun und Simon Wiedemann (stehend) sowie (kniend) Sascha Weber, Mateo Matkovic, Dek Husein, Andreas Girtler und Sidibe Amdadou.

In einem spannenden Endspiel holten sich die Schüler und Azubis aus Oberschwaben den Sieg beim Finalturnier in Winnenden

Die Mannschaft des BBW Adolf Aich

Zwölf Teams kämpften um den Titel

Zwölf Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet spielten dort um den Titel des Deutschen Fußballmeisters der Berufsbildungswerke. Auch das Ravensburger BBW hatte sich als amtierender Südwestdeutscher Champion für die Endrunde qualifiziert, wo es gegen die Vorrundengegner aus Waiblingen, Husum, Stendal, Leipzig und Abensberg seine gute Form nahtlos fortsetzte.

 

Souverän ins Endspiel

Mit drei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage zog das von seinen Betreuern Simon Wiedemann und Stefan Ott trainierte Team als Gruppensieger ins Halbfinale ein. Dort trafen die Ravensburger in einer Neuauflage des diesjährigen Endspiels um den Südwest-Titel auf die Mannschaft aus dem hessischen Karben. Auch diesmal setzten sich die Oberschwaben durch und standen nach einem souveränen 3:0-Sieg im Finale gegen die Gastgeber aus Winnenden.

 

Sieg in Unterzahl

Das Endspiel gestaltete sich lange offen – mit leichten Vorteilen für die taktisch diszipliniert auftretenden und mit starken Einzelleistungen überzeugenden Ravensburger, die sich auch einige Chancen herausspielten. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit lagen die Nerven jedoch blank. Nach einer roten Karte wegen grober Unsportlichkeit rettete sich das Team mit einem Spieler weniger beim Spielstand von 0:0 in die Verlängerung.

 

Feiernde Ravensburger

In dieser konnten die Kicker aus Ravensburg dann aber, trotz Unterzahl, das spielentscheidende Tor zum 1:0-Endstand erzielen – und damit zum ersten Mal in der Geschichte des BBW Adolf Aich den Gewinn der Deutschen Fußballmeisterschaft der Berufsbildungswerke feiern.

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de