Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

„Gemeinsam statt einsam“: Besondere Familien erleben einen sorglosen Tag im Ravensburger Spieleland

MECKENBEUREN – Über 1.400 angemeldete Teilnehmer: An der „Geschwisterzeit“ im Ravensburger Spieleland standen Geschwisterkinder, die gemeinsam mit einem behinderten oder chronisch kranken Kind in einer Familie aufwachsen, im Mittelpunkt. Besonderes Highlight war die Uraufführung des Songs „Gemeinsam statt einsam“, den die Ravensburger Band Peter Pux zusammen mit Geschwisterkindern geschrieben und eingespielt hat.

Geschwisterzeit im Ravensburger Spieleland.

Einen Tag lang ungestört spielen.

Es gab viel zu bestaunen.

„Gemeinsam statt einsam gegen den Strom“: Begrüßt wurden die besonderen Familien mit dem Auftaktkonzert von „Peter Pux“, die neben aktuellen Hits erstmals ihren Geschwistersong mit den Kindern präsen-tierten. Zusammen mit Peter Pux, der Botschafter der „Geschwisterzeit“ ist, hatten die Kinder in dem Song ihre Gedanken, Träume und Gefühle ausgedrückt.

 

Miteinander ins Gespräch kommen

„Besondere Familien mit behinderten oder schwer kranken Kindern sind an so einem Tag nicht alleine, sondern unter Gleichgesinnten. Ihre Besonderheit fällt nicht auf“, freut sich Christoph Gräf, Leiter der Aktion „Geschwisterzeit“. „Es ist sehr schön die Fröhlichkeit der Familien zu erleben und zu sehen, dass auch die Geschwisterkinder einfach mal Kind sein können.“

 

Im Anschluss an das Konzert startete die Familien-Rallye bei der es darum ging, andere betroffene Familien kennenzulernen. Gleich zu Beginn wurden memory® Kärtchen an die Familien ausgegeben. Auf der Suche nach dem passenden Zwilling gab es unzählige Möglichkeiten sich auszutauschen und Freundschaften zu bilden. Wer seine Partnerfamilie fand, durfte sich über ein kleines memory® freuen. Beim Räderwechseln war Teamwork gefragt: Welche Familie wechselte am schnellsten die Reifen und ergatterte sich dadurch die meisten Punkte? Ganz schön hoch werfen mussten die Besucher beim Basketball mit der Maus. Insgesamt fünf Familien freuten sich als Sieger der Familien-Rallye über ein großes Ravensburger Spielepaket für unbeschwerte Stunden Zuhause.

Die „Geschwisterzeit“ wird getragen von der Stiftung Liebenau, der St. Jakobus Behindertenhilfe, der St. Elisabeth-Stiftung und dem Malteser Hilfsdienst.

 

Weitere Informationen rund um das Angebot der Geschwisterzeit finden Interessierte unter www.geschwisterzeit.de.

 

 

Wenn Sie sich für unsere Newsletter interessieren, melden Sie sich bitte hier an:

Newsletter Inklusion
Newsletter Spenden



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de