Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Großes Interesse am Boys’Day

MECKENBEUREN-LiEBENAU - Rund 35 Jungen haben sich für den so genannten Boys’Day in Einrichtungen der Stiftung Liebenau angemeldet. Sie nutzten die Gelegenheit den Profis in Altenpflegeheimen und Einrichtungen für Menschen Behinderung über die Schulter zu schauen. Auch im Gespräch mit Bewohnerinnen und Bewohnern konnten sie sich einen hautnahen Eindruck vom Arbeitsumfeld verschaffen.

Es gab reichlich Gelegenheit, den Profis über die Schulter zu schauen.

Im Gespräch mit Bewohnerinnen und Bewohnern des Pflegeheims St. Josef in Brochenzell.

Insgesamt zehn Einrichtungen der Stiftung Liebenau hatten ihre Türen geöffnet. „Wir haben uns in diesem Jahr bewusst verstärkt zur Teilnahme am Boys’Day entschieden“, so Rodrigo Otey aus dem Aufgabenbereich Pflege der Stiftung Liebenau.  „Wir hoffen, dass wir so auch junge Männer für soziale Berufe gewinnen können.“

 

Dass der Tag in diesem Sinne gefruchtet hat, zeigten viele der Rückmeldungen: Zumindest mal im Rahmen eines Sozialprojektes reinzuschnuppern, konnten sich die allermeisten Jungs vorstellen. Möglicherweise ein Einstieg in den sozialen Bereich. Denn viele der heutigen Fachkräfte in der Stiftung Liebenau, sind bereits als junge Menschen in Kontakt mit der Sozialbranche gekommen.

 



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de