Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Hans-Dieter Müller verabschiedet sich aus der Regionalleitung der Stiftung Liebenau

Hans-Dieter Müller verantwortete über 13 Jahre die Leitung der Region Sigmaringen, Zollernalb, Tuttlingen, Tübingen, Böblingen und Südliche Weinstraße der Pflege und Lebensräume der Stiftung Liebenau. Zum 1. Dezember 2018 hat er die Regionalleitung an seine Nachfolgerin Sonja Huber abgegeben. In einer Feierstunde im Liebenauer Gallussaal verabschiedete ihn die Geschäftsführung.

In feierlichem Rahmen verabschiedete die Geschäftsführung der Unternehmen im Aufgabenfeld Stiftung Liebenau Pflege und Lebensräume Stefanie Locher (links) und Dr. Alexander Lahl (rechts) den langjährigen Regionalleiter Hans-Dieter Müller (2. v. li.) aus seiner Leitungsfunktion. Seine Nachfolgerin und somit neue Leiterin der Region Sigmaringen, Zollernalb, Tuttlingen, Tübingen, Böblingen und Südliche Weinstraße ist Sonja Huber (2. v. re.).

Hochprofessionell, priorisiert und immer auf den Punkt
Hans-Dieter Müller war bei der Stiftung Liebenau zunächst als Leiter der Sozialstation Weingarten und anschließend im Finanzwesen tätig. Im März 2005 wurde er zum Regionalleiter ernannt. In dieser Funktion war Hans-Dieter Müller zuletzt für 19 Einrichtungen und 540 Mitarbeiter in sechs Landkreisen verantwortlich.

Großer Dank für einmaliges Engagement
„Wir danken dir für die vielen gemeinsamen Jahre, deinen unermüdlichen Einsatz und das erfolgreiche Umsetzen der damals neuen Regionalstruktur“, so Stefanie Locher, Geschäftsführerin der Unternehmen im Aufgabenfeld Stiftung Liebenau Pflege und Lebensräume. „Du warst Expansionskünstler, hast viele neue Einrichtungen eröffnet und mit großem Erfolg neue Führungskräfte entdeckt und begleitet sowie erfahrene Einrichtungsleitungen gefördert. Die zugewandte Pflege lag dir ebenso am Herzen wie die Entwicklung der Ambulanten Dienste und der „Lebensräume für Jung und Alt“, die du maßgeblich geprägt hast“, so Locher weiter. „Hochprofessionell, priorisiert und mit wenigen Worten auf den Punkt – so kann man deinen Arbeitsstil zusammenfassen. Von deiner Lernbereitschaft, Fachlichkeit, Loyalität, Verlässlichkeit und der stabilen Wirtschaftlichkeit konnten wir immer profitieren“, würdigte Stefanie Locher das große Engagement Müllers.

Altes Amt in guten neuen Händen
Nach der feierlichen Verabschiedung von Hans-Dieter Müller begrüßte Geschäftsführer Dr. Alexander Lahl die neue Regionalleiterin Sonja Huber: „Jeder Neustart ist Risiko und Chance zugleich. Sie haben das Risiko nicht gescheut, beruflich neu zu starten und haben die Chance ergriffen, sich weiterzuentwickeln. Darüber freuen wir uns sehr und heißen sie hier bei uns ganz herzlich willkommen.“ Auch Hans-Dieter Müller ist sich sicher: „Mein altes Amt ist bei Frau Huber nun in guten neuen Händen.“

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de