Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

„Ich gebe das Amt in gute Hände“ - Thomas Stocker gibt Regionalleitung ab

RAVENSBURG/LIEBENAU – Thomas Stocker führt seit 1990 das Adolf-Gröber-Haus der Stiftung Liebenau Pflege in Weingarten. Im Jahr 2005 wurde er zum Regionalleiter für die Region Ravensburg benannt. Diese hat er nun zum 1. Oktober abgegeben. In einer Feierstunde im Schloss Liebenau verabschiedete ihn die Geschäftsführung aus dem Leitungsteam.

In einer Feierstunde der Stiftung Liebenau Pflege verabschiedete die Geschäftsführung Stefanie Locher (links) und Dr. Alexander Lahl (rechts) den langjährigen Regionalleiter Thomas Stocker (2. v. l.) aus dem Leitungsteam. Seine Nachfolgerin in der Regionalleitung Ravensburg ist Heidi Maier (2. v. re.).

Die Geschäftsführung der Liebenau Pflege Dr. Alexander Lahl und Stefanie Locher sagten Danke an Thomas Stocker (re.).

Geschäftsführerin Stefanie Locher dankte Thomas Stocker für das gute Mit- und Füreinander im Alltag. Der Einrichtungsleiter im Adolf-Gröber-Haus hatte 12 Jahre lang das Amt des Regionalleiters für die Region Ravensburg inne. Jetzt hat sich Thomas Stocker aus dem Leitungsteam verabschiedet.

Geschäftsführung und Regionalleiter der Liebenau Pflege verabschiedeten Thomas Stocker (Mitte) aus der Regionalleitung Ravensburg.

Für eine hohe Selbstbestimmung

„Es ist mir ein großes Anliegen, Herrn Stocker für seine langjährige Tätigkeit als Regionalleiter zu danken“, sagte Geschäftsführerin Stefanie Locher. Thomas Stocker ist Einrichtungsleiter im Adolf-Gröber-Haus und hatte zusätzlich die Regionalleitung für die Region Ravensburg inne. „Damit waren Sie für 610 ältere Menschen und 320 Mitarbeiter verantwortlich“, informierte die Geschäftsführerin. Sie schätzt es, dass Thomas Stocker eine sehr gute Pflege und Betreuung sowie eine möglichst hohe Selbstbestimmung für die Bewohner erreichen wollte. „Von ihrer Fachlichkeit und Loyalität konnten wir immer profitieren“, würdigte Stefanie Locher sein Engagement, das Unterstützungsangebot für Menschen mit demenzieller Erkrankung zu stärken. Heute werden im Adolf-Gröber-Haus stark dementiell veränderte Bewohner in einer separaten Wohngruppe besonders betreut.

 

12 Jahre Regionalleitung

Thomas Stocker ist ein Pionier der Stiftung Liebenau Pflege. Als erster Regionalleiter in der Region Ravensburg war es seine Aufgabe, die damals neue Regionalstruktur erfolgreich umzusetzen. Dies ist ihm gelungen, und dafür ist ihm die Geschäftsführerin dankbar. „Sie waren sehr achtsam und es war Ihnen wichtig, immer einen guten Ausgleich sowohl im Interesse der Bewohner als auch der Mitarbeiter zu erzielen.“ Sein Engagement galt den stationären und nichtstationären Einrichtungen gleichermaßen. Die Belange der „Lebensräume für Jung und Alt“, eine Form des Mehrgenerationenwohnens, lagen Thomas Stocker am Herzen. Immer mit dem Ziel, die Selbstbestimmung älterer Menschen zu erhalten und zu fördern, widmete er sich alternativen Modellen und der Quartiersarbeit in der Region Ravensburg.

 

Abschied und Neubeginn

In einer Feierstunde im Schloss Liebenau wurde Thomas Stocker aus dem Leitungsteam verabschiedet. Thomas Stocker zeigte sich überzeugt: „Ich gebe das Amt in gute Hände.“ Heidi Maier hat zusätzlich zur Region Allgäu die Region Ravensburg mit übernommen. Zudem leitet sie das Domizil bei Wolfegg, eine moderne Facheinrichtung für Menschen mit Demenz.

 

 

Wenn Sie sich für unsere Newsletter interessieren, melden Sie sich bitte hier an:

Newsletter Inklusion
Newsletter Spenden



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de