Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

In Klingsmoos entstehen neue „Lebensräume für Jung und Alt“

KÖNIGSMOOS-KLINGSMOOS - Eins – zwei – drei und schon flog die erste Mooserde durch die Luft – beim Spatenstich für die neuen „Lebensräume für Jung und Alt“ der Stiftung Liebenau in der Gemeinde Klingsmoos.

Zum Spatenstich traten gemeinsam an: Vertreter vom Arbeitskreis Soziales der Dorferneuerung, des Bauträgers „Schnell-Bautechnik“, der Liebenau Leben im Alter und der Stadt Königsmoos.

Das Konzept "Lebensräume für Jung und Alt" ist eine Form des Mehrgenerationenwohnens, das von der Stiftung Liebenau entwickelt wurde. Bauträger ist die Schnell-Bautechnik aus Ludwigsmoos. Entwicklung, Gestaltung und Umsetzung geschehen in enger Absprache mit dem "Arbeitskreis Soziales" der Dorferneuerung Klingsmoos, mit der Gemeinde Klingsmoos und der Liebenau Leben im Alter.  

 

Das Haus umfasst zwölf Wohneinheiten mit zwei bis vier barrierefreien Zimmern. Zudem wird das Gebäude mit einem Büro, WC-Anlagen, einer Garderobe und einem Gemeinschaftsraum ausgestattet sein. Der Gemeinschaftsraum steht allen Einwohnern und Vereinen der Gemeinde für Treffen und Veranstaltungen zur Verfügung. Koordiniert wird dies durch die Stelle einer Gemeinwesenarbeit der Liebenau Leben im Alter. Diese wird Ansprechpartner für die Belange und Anliegen der Bewohner und Vermittler zu verschiedenen Dienstleitungen sein.

 

 

Text und Foto erscheinen hier mit freundlicher Genehmigung von Uwe Kühne, Mitarbeiter der Neuburger Rundschau.  

 

 

Wenn Sie sich für unsere Newsletter interessieren, melden Sie sich bitte hier an:

Newsletter Inklusion
Newsletter Spenden



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de