Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Informationen zur Tarifdiskussion

Wie geht es weiter in Sachen Tarif? Die Vorarbeit für eine tarifliche Vereinbarung für die Liebenau Leben im Alter läuft zurzeit auf vollen Touren. Wie bereits berichtet, hat der Vorstand der Stiftung Liebenau nach Abstimmung mit dem Betriebsrat der Liebenau Leben im Alter die Gewerkschaft Ver.di zu Tarifverhandlungen aufgefordert.

Ob Ver.di diese Verhandlungen aufnimmt, wird die Gewerkschaft erst im Sommer mitteilen. Bis dahin gibt es Informationsbesuche von Gewerkschaftsvertretern in Häusern der Pflege. Gleichzeitig beraten die Personalverantwortlichen der Stiftung und der Liebenau Leben im Alter über die Einzelheiten, die in einem Tarifvertrag vereinbart werden müssten.

Weiterhin offen ist, ob es – wie von Politik und Gewerkschaften gefordert – einen bundesweit gültigen Flächentarif für die Pflege geben wird.

Ein weiteres Thema, das in diesen Wochen die Arbeitswelt in Deutschland bewegt, ist das Urteil des Europäischen Gerichtshofes zur Arbeitszeiterfassung. Innerhalb des Stiftungsverbundes gibt es momentan unterschiedliche Verfahren, je nach Gesellschaft und Landesrecht. Mit Veränderungen ist in jedem Fall erst zu rechnen, wenn das Brüsseler Urteil in nationales Recht umgesetzt wird.

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de