Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Klein aber fein – unsere Jubilare

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Die wohl kleinste je dagewesene Jubilarfeier in der Stiftung Liebenau fand am gestrigen Dienstag statt. Drei langjährige Beschäftigte, zwei Vorgesetze, der Vorstand und die Mitarbeitervertretung fanden sich im Nebenraum der Kantine ein, um gemeinsam zu feiern.

Jubilarehrung im kleinen Kreis: (v.l.n.r): Christoph Möhle, Gerhard Schiele, Prälat Michael H.F. Brock, Andrea Biberger, Philip Kling, Markus Ebenhoch, Susanne Droste-Gräff.

Seit 30 Jahren in der Finanzabteilung arbeitet Markus Ebenhoch, seit 25 Jahren Gerhard Schiele und seit 20 Jahren Andrea Biberger. Prälat Michael H. F. Brock brachte zur Ehrung den traditionellen Fragebogen „Spot an“ von der letzten Seite der Hauszeitschrift „ Anstifter“ mit. Ebenhoch und Schiele hatten die Fragen vor Jahren einmal beantwortet.

 

Das Gespräch über die persönlichen Antworten führte zu einem regen Austausch über „damals“ und brachte so manche Erinnerung zu Tage. Mitarbeitervertreterin Susanne Droste-Gräff knüpfte daran an und ermunterte die Anwesenden nach persönlichen „Sternstunden“ in ihrem bisherigen (Berufs-)Leben zu suchen. Wer wollte, konnte sie auf einem Stern notieren. 

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de