Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Kleine und große Wünsche erfüllen dank Creativo

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Traditionell fließen vom Erlös des stiftungseigenen Creativo-Weins 4 Euro pro Flasche in soziale Projekte der Stiftung Liebenau. 3 200 Euro konnte die Jury aus Vertretern von Werkstatt- und Heimbeiräten in diesem Jahr verteilen.

Die Creativo-Jury 2019

Dem Creativo eng verbunden

Für die Beiräte ist die Auswahl der Projekte zu einem festen Bestandteil im Jahreslauf geworden. Ein Mitglied der diesjährigen Jury  hat dabei eine ganz besondere Verbindung zum Creativo: Julia Walzik, Beschäftigte der Liebenauer Arbeitswelten. Sie kann nicht nur schwere Pakete ausliefern, sie ist auch künstlerisch sehr begabt: Das Etikett des Jahrgangs 2011 wurde von ihr gestaltet.

 

Die Qual der Wahl

12 Projektvorschläge waren aus Wohngruppen und Werkstätten eingegangen, acht Projekte wurden von den Mitgliedern der Creativo-Jury ausgewählt. Unterstützt wurden die Jury-Mitglieder dabei von ihren Vertrauenspersonen und der Abteilung Kommunikation und Marketing.

 

Die größte Zustimmung fand der Projektvorschlag „Digitales Lernen mit dem Tablet“. Zugang zu digitalen Medien und damit Teilhabe an der digitalen Welt sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Für die Beschäftigten der WfbM der Liebenau Service kann dank Creativo nun ein Tablet angeschafft werden. Mithilfe speziellen Apps und Lernvideos können damit unter anderem gezielt Kompetenzen wie z. B. Rechnen, Lesen, Schreiben, Konzentration trainiert werden.

 

Genuss und Untertützung

Sie möchten probieren? Den Creativo-Wein der Stiftung Liebenau gibt es exklusiv im Liebenauer Landleben

 

Weitere Infos zum Projekt Creativo.

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de