Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Kräuterduft und Frühlingslust

MECKENBEUREN/LIEBENAU – Die Gärtnermeister der Stiftung Liebenau hatten zu Kräutertagen eingeladen. Vorträge und Führungen, eine große Auswahl an duftenden Kräutern und blühenden Balkonpflanzen machten Lust auf den Frühling.

Die Liebenauer Kräutertage machten Lust auf den Frühling. Gärtnermeisterin und Heilpflanzenfachfrau Hildegard Danner (rechts) kennt jede Pflanze und beantwortete die Fragen der Besucher.

Impressionen von den Liebenauer Kräutertagen...

Kräuterkunde für alle

Mit den Liebenauer Kräutertagen ist den Gärtnermeistern wieder einmal eine Pflanzenkunde der besonderen Art gelungen. Über 200 Heilkräuter, Zierkräuter und Küchenkräuter präsentierten sie zu Beginn der Beet- und Balkonpflanzzeit. Es war eine orientalische Verführung für Auge und Nase. Da wurde viel Gutes über den Rosmarin berichtet und Worthandwerkerin Ingrid Koch schwärmte gar vom Liebstöckel.

 

Worthandwerkerin Ingrid Koch

Die Vorträge am Freitag waren ganz den Kräutern der Hildegard von Bingen gewidmet. Mitten im Gewächshaus hatten die Gärtner einen grünen Vorlesungssaal eingerichtet. Zwischen attraktiven und herrlich duftenden Pflanzendekors blieben die Zuhörer gerne sitzen. Den Abend gestaltete Ingrid Koch mit kleinen Vorlesungen zu Kräuterduft und Frühlingslust. Gärtnermeister Elmar Popp führte die Besucher mit einer Zeitreise in die Kräuterkunde ein. Die Liebenauer Gärtnermeisterin und Heilpflanzenfachfrau Hildegard Danner begeisterte für wilde und mediterrane Kräuter. Die Sängerin Kerstin Hesse und Michael Poschik am Klavier umrahmten die kurzweilige Abendstunde bei Sonnenuntergang im Gewächshaus mit Jazzmelodien und volkstümlichen Weisen.

 

Wildkräuterspaziergang

Am Samstag wurde viel gewandert. Jürgen Ardelt, Leitung der Gärtnerei Liebenau, hatte zum Obstbauschnittkurs eingeladen. Die Heilpraktikerin Karin Bauer führte mit Kräuterfachfrau Swantje Lanz beim Wildkräuterspaziergang über das Gelände und im Gewächshaus beantwortete Hildegard Danner die Fragen der Besucher. Am Nachmittag führte Gärtnermeister Tillmann Wetzel durch den Betrieb. Pater Gerhard Seidler referierte über „Kräuter und mehr“. Ohne Pflanzen ging keiner nach Hause. Beim Hobbygärtnerquiz verteilten Gärtnermeister Hans-Walter Baum und sein Team großzügig blühende Trostpreise an die zahlreichen Besucher.

 

Liebenauer Landleben

An beiden Tagen buk Bäckermeister Ludwig Elbs im Liebenauer Landleben duftende Kräuterdinnete. Es gab Pesto und Smoothies zum Probieren. Im Gewächshaus schenkten die Azubis Kräuterbowle aus und das Team der Hauswirtschaft im Liebenauer Berufsbildungswerk überzeugte mit leckeren Nerven- und Energiekeksen nach Originalrezeptur Hildegard von Bingen.

 

 

Wenn Sie sich für unsere Newsletter interessieren, melden Sie sich bitte hier an:

Newsletter Inklusion
Newsletter Spenden



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de