Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Landesgartenschau Überlingen: Gästeführungen für alle starten

ÜBERLINGEN – Lust auf Überlingen? Lust auf Landesgartenschau? Den ganzen Sommer lang finden in der Stadt und auf dem Gelände der Landesgartenschau Aktionen statt: Eine besondere Art, mehr zur Stadtgeschichte sowie alles rund um Garten und Co. zu erfahren, sind die Gästeführungen in Leichter Sprache. Die einfach aufbereiteten Inhalte sind für die meisten Menschen gut zu verstehen. Menschen mit und ohne Behinderungen aus dem Bodenseekreis gestalten die Touren im Tandem. „Ich freue mich, dass es endlich los geht,“ sagt Jonny Jäger auch stellvertretend für alle, die diese Führungen im Rahmen der Inklusiven Landesgartenschau Überlingen organisiert haben.

Startklar und gut vorbereitet für die Gästeführungen in Leichter Sprache: Koordinator der Inklusiven Landesgartenschau, Nils Pasternak (2.v.l.) mit drei der rund 25 Gästeführerinnen und -führer (v.l.), Jonny Jäger, Frieder Schwerdtner und Ulrich Kratz.

Infos und Genuss pur

Wenn einer eine Reise tut, kann er viel erleben. So soll es auch Gästen beim Besuch der Landesgartenschau in Überlingen ergehen. Dafür sorgen die rund 25 Gästeführerinnen und Gästeführer. Sie haben spezielle Führungen in Leichter Sprache im Gepäck, die Informationen in gut verständlicher Form vermitteln. Menschen mit Behinderungen, die von der Stiftung Liebenau, dem Gemeindepsychiatrischen Zentrum (GPZ) oder den Sozialkulturellen Integrationsdienste (SKID) in Überlingen begleitet werden, sowie ehrenamtliche Gästeführer sind aktiv. Bei der Tour mit dem Schwerpunkt Stadt etwa erfahren interessierte Gäste, wie Überlingen zum Titel badisches Nizza kam, oder Näheres zu den Menzinger und den Rosenobelgärten. Die andere Tour führt durch den Uferpark, wo die Gäste unter anderem die Schwimmenden Gärten besuchen und Informationen zum Goldbacher Stollen erhalten. Auf beiden Touren werden viele Ausstellungen erklärt, die für die Landesgartenschau erstellt wurden und sich um Pflanzen, Natur, Kunst und Kultur drehen. Die Prüfergruppe für Leichte Sprache der Stiftung Liebenau hat die Touren auf Verständlichkeit geprüft.

 

Hochmotiviertes Team

Nils Pasternak, Mitarbeiter der Stiftung Liebenau und Koordinator der Inklusiven Landesgartenschau, meint: „Die Gästeführer sind hochmotiviert und konnten den Start kaum mehr erwarten.“ Nicole Weiss, eine Gästeführerin, die in einem Wohnhaus der Stiftung Liebenau lebt, erläutert ihre Motivation: „Es ist für mich was Neues, dass ich als Frau mit einer Behinderung etwas erkläre. Ich hoffe, dass es gut ausgeht.“ Die Gästeführerinnen und Gästeführer sind längst bestens geschult und vorbereitet.

 

Gästeführungen Stadt und Uferpark Landesgartenschau Überlingen

 

Termin: immer donnerstags (auch an Fronleichnam);

Uhrzeiten: 11:00 Uhr und 14:30 Uhr

Treffpunkt: ehemalige Kapuzinerkirche

 

Die Gruppengröße ist auf 15 Personen begrenzt. Die kostenlosen Führungen können nicht vorher gebucht werden.

 

Es wird empfohlen, sich vor dem Besuch auf der Seite der Landesgartenschau über die aktuelle Lage bezüglich Corona zu informieren

Die Führungen findet man im Veranstaltungskalender.

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 


Pressekontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de