Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Landesgartenschau Überlingen – inklusiv, informativ und lebendig

ÜBERLINGEN – „Tag der Inklusion“ auf der Landesgartenschau Überlingen: Ausgesprochen rege war das Interesse der Besucherinnen und Besucher am vergangenen Sonntag an den Ständen verschiedener Einrichtungen für Menschen mit Einschränkungen im Bodenseekreis. Rund um den Landkreispavillon gab es, neben Informationen zum Thema Inklusion von Menschen mit Handicap, auch allerlei schöne und kreative Dinge zu kaufen, die in verschiedenen Werkstätten entstehen – von Woll- und Holzerzeugnissen bis hin zu mundgemalten Bildern des Malers Lars Höllerer aus Überlingen.

Elke Schätzle (3. v. li.), Fachberaterin für Unterstützte Kommunikation (UK) der Stiftung Liebenau, erläuterte die Regeln der Leichten Sprache. Koordinator der Inklusiven Landesgartenschau (re.), Nils Pasternak, im Gespräch zum Thema Inklusion.

Ege Karar vom Landesverband der Gehörlosen Baden-Württemberg (2. v. re.) stellte sich den Fragen der Besucherinnen und Besucher. Sonja Fertig dolmetschte hierzu in Gebärden- und Lautsprache.

Teilhabe durch Sprache

Informationen satt gab es auch zu Leichter Sprache und Gebärdensprache. Übersetzerinnen und Prüferinnen für Leichte Sprache der Stiftung Liebenau beantworteten die unterschiedlichen Fragen der Besucher und brachten ihnen die barrierefreie Sprache näher. Von Interesse war etwa, wo man Leichte Sprache lernen kann, wo es Veröffentlichungen in Leichter Sprache gibt, wem Leichte Sprache nützt. Vertreter vom Landesverband der Gehörlosen Baden-Württemberg machten mit den Besuchern Übungen zu Gebärden, die zunächst einfach wirken, aber ebenso schwer zu erlernen sind wie andere fremde Sprachen. Beide Sprachen haben ein gemeinsames Ziel: Wer versteht und verstanden wird, kann am gesellschaftlichen Leben weitgehend selbstbestimmt teilhaben.

 

Landrat beim Rundgang

Landrat Lothar Wölfle stattete beim Rundgang zusammen mit der Behindertenbeauftragen Dorothea Horn allen Aktiven einen Besuch ab. Er zeigte sich nicht nur bezogen auf das große Engagement sehr erfreut, sondern auch bezüglich des unerwartet schönen Wetters, das dem Tag „wohlgesonnen“ war.

 

Zum Vormerken:

 

Regelmäßige, öffentliche Führungen in Leichter Sprache durch den Uferpark beziehungsweise durch die Stadt Überlingen finden immer donnerstags um 11 Uhr und 14.30 Uhr statt.

Treffpunkt: Kapuzinerkirche. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Infos finden Sie hier.

 

An drei Terminen werden Führungen um 14.30 Uhr auch von Gebärdensprach-Dolmetscherinnen übersetzt: jeweils an den Donnerstagen am 29.07. (Stadt), 26.08. (Uferpark) und 30.09. (Stadt).

Weitere Infos finden Sie hier.

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 


Pressekontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de