Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Lesung bei Marmorkuchen

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Prälat Michael H. F. Brock stellte letzten Mittwoch sein neues Buch „Der Engel mit dem Marmorkuchen“ vor. Im Glashauscafé des Liebenauer Landlebens las der Vorstand der Stiftung Liebenau vor etlichen Zuhörern und stimmte mit seiner Lesung in die Adventszeit ein.

Prälat Michael H. F. Brock stellte interressierten Zuhören im Glashauscafé sein neues Buch vor.

Doppeltes Vergnügen: Es gab Marmorkuchen zur Lesung.

Die Geschichten sind vorweihnachtliche Gedanken, die Prälat Brock ursprünglich, zum Teil schon vor dreißig Jahren, jährlich auf Weihnachtskarten, zu Papier brachte. Diese Weihnachtskarten hat er nun in ein neues Buch verpackt, mit Illustrationen von Künstlern aus der Kreativwerkstatt. Sie erzählen über Jesus, über Christi Geburt, sind manchmal lustig, manchmal nachdenklich und melancholisch – jedoch meist frei erfunden.

 

Glück und Liebe

Die Geschichte „Am Weihnachtsmorgen“ beschreibt die Sehnsucht nach Wärme und Geborgenheit, dass man sich vor Kälte schützen muss und stellt die Frage, warum es nicht Frieden auf Erden gibt. Eine andere Erzählung „Über das Glück – Wege zur Menschwerdung“ handelt von Begegnungen mit Engeln, die nicht unbedingt zugleich glücklich machen. Was ist eigentlich Glück? Glück und Liebe – die Liebe beschreibt auch der 1. Korintherbrief, den er zitiert.

 

„Bleibe mit dem verbunden, das dir das Leben geschenkt hat.“

Glücklich und mit ganz viel Liebe durften sich die Zuhörer auf die Geschichten einlassen, durften ihre Phantasie spielen und sich inspirieren lassen. Zum Thema passend, wurde leckerer Marmorkuchen gereicht. Vielleicht war ja sogar ein Engel im Raum anwesend.

 

Info:

Das Buch „Der Engel mit dem Marmorkuchen“ ist (sowie die fünf anderen Bücher) erschienen im Patmos-Verlag, ISBN 978-3-8436-1169-5, 15 Euro.

 

Eine Leseprobe des Buches finden Sie hier.

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 


Pressekontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de