Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Neu: Liebenauer Konzerte

Teilhabe an Kultur – darum soll es bei den „Liebenauer Konzerten“ gehen. Erstmalig veranstaltet die Stiftung Liebenau in diesem Jahr diese inklusive Konzertreihe. Sie richtet sich in besonderem Maße an Menschen mit Behinderung und Teilhabebedarf, eingeladen ist aber jeder, der Freude an guter Musik hat. „Selbstverständlich sind alle eingeladen. Auch die Menschen außerhalb von Liebenau sollen teilnehmen, schließlich steht ja der Inklusionsgedanke im Mittelpunkt“, sagt Prälat Michael H. F. Brock, Vorstand der Stiftung Liebenau. Insgesamt vier Konzerte wird es in diesem Jahr geben, das Programm ist dabei bewusst abwechslungsreich gehalten, von Klassik bis zur zeitgenössischen Musik. „Eine gute Mischung“, findet Brock.

Unterstützung bei der Organisation erhält die Stiftung Liebenau von Martin Dücker, dem ehemaligen Domkapellmeister von Stuttgart. „Er hat die Kontakte zu den Künstlern und es ist Teil seines Auftrages bei der Stiftung, eine Verbindung von Kunst und Menschen mit Behinderung herzustellen“, erläutert Brock.

Die erste Veranstaltung ging bereits erfolgreich über die Bühne. Das Quartett „Café-Pikant“ schlug an Christi Himmelfahrt einen musikalischen Bogen von klassischer Unterhaltungsmusik über Rock, bis hin zu Jazz. Abwechslungsreich wird es auch bei den weiteren musikalischen Gästen, die im Juli, Oktober und Dezember in Liebenau spielen werden. Die Preisträger von „Jugend musiziert“, der Akkordeonist Ulrich Schlumberger sowie das Adventskonzert mit der Mädchenkantorei Stuttgart komplettieren das bunt gemischte Programm. Der Eintritt ist frei.

Liebenauer Konzerte im Überblick


Preisträger „Jugend musiziert“: Sonntag, 16.07.2017, 16:00 Uhr


Akkordeon (Ulrich Schlumberger): Sonntag, 15.10.2017, 16:00 Uhr


Adventskonzert Mädchenkantorei Stuttgart: Sonntag, 17.12.2017, 18:00 Uhr