Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Neue Bereichs- und Einrichtungsleitung in der Stiftung Liebenau Teilhabe

KONSTANZ/SINGEN – Seit 1. April ist die Führungsriege der verschiedenen Angebote für Menschen mit Behinderungen im Landkreis Konstanz wieder komplett.

Verantworten gemeinsam die Angebote der Teilhabe der Stiftung Liebenau im Landkreis Konstanz (v. li.): Stephan Hölzle, Doris Wilde und Hermann Engbers.

Hermann Engbers hat die Bereichsleitung des Landkreises Konstanz zusätzlich zu seiner Verantwortung für den Bodenseekreis übernommen. Engbers ist ausgebildeter Heilpädagoge und seit 1989 in der Stiftung Liebenau tätig. Durch seine große Erfahrung im Umgang mit Menschen mit Einschränkungen und seine Kenntnisse der Eingliederungshilfe, haben die Dienste der Stiftung Liebenau in Singen nun wieder eine zuverlässige Basis bekommen. „Nicht den Fokus auf den Fehler zu richten, sondern das Fehlende zu erkennen ist die Grundlage für ein gutes Miteinander“, so Engbers.

 

Wohnen und Fördern in der Bruderhofstraße

Das Gemeindeintegrierte Wohnen und die Tagesförderung wird seit 1. März von Stephan Hölzle geleitet. Zusammen mit den Teamleitungen Christiane Rist und Achim Kuppel soll die Einrichtung weiter stabilisiert und die Arbeit dort erfolgreich fortgeführt werden. „Selbstbestimmung und Selbstwirksamkeit zu ermöglichen, klientenzentrierte, bedürfnisorientierte und sinnhafte Angebote zu machen sowie Teilhabe zu ermöglichen, sind die Zielsetzungen, die mich seit langer Zeit begleiten und meine Wert- und Normvorstellungen in der täglichen Arbeit geprägt haben. Es ist mir wichtig, jede Person individuell zu betrachten, die individuellen Ressourcen zu stärken oder aber Barrieren abzubauen“ so Stephan Hölzle. „Ich freue mich auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen. Vor allem die Zusammenarbeit mit den Angehörigen ist mir dabei sehr wichtig.“

 

Selbstbestimmt leben – in der eigenen Wohnung

Die Ambulanten Dienste machen Selbstbestimmtheit möglich. Sie unterstützen Menschen mit einer geistigen, körperlichen oder seelischen Behinderung oder einer psychischen Erkrankung dabei ein eigenständiges Leben zu führen. Die differenzierten Angebote reichen vom Ambulant Betreuten Wohnen über das Wohnen in Gast- und Pflegefamilien bis hin zur Begleiteten Elternschaft und der Elternassistenz. Dieser Bereich wird weiterhin von Doris Wilde geführt, die die Leitung der Ambulanten Dienste seit Januar 2020 innehat.

 

Gewinnung von Fachkräften notwendig

Um die Qualität weiter zu steigern und einen gelingenden Lebensort zu schaffen, konnten in den letzten Monaten weitere Fachkräfte gewonnen werden, die die vielseitigen Entwicklungsmöglichkeiten des Hauses und der ambulanten Angebote umsetzen. Es gibt weitere Beschäftigungsmöglichkeiten, besonders für die Bereiche Ambulante Dienste und Heilerziehungspflege.

 

Potenzielle Bewerberinnen und Bewerber können sich hier über das Stellenangebot informieren oder direkt bei: Stiftung Liebenau, Stephan Hölzle, Bruderhofstraße 21, 78224 Singen, E-Mail: stephan.hoelzle@stiftung-liebenau.de.

 

 

Inklusion ist bunt, vielfältig – und niemals langweilig. Wie lebendig Inklusion in der Stiftung Liebenau umgesetzt wird, lesen Sie in unserem Newsletter „Liebenau inklusiv“ > 

 


Pressekontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de