Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Neuer Termin für Kindertrauergruppe

FRIEDRICHSHAFEN - Kinder trauern anders. Auf den Verlust eines nahestehenden Menschen reagieren sie auf besondere Weise. Nicht immer finden sie in ihrem Umfeld Verständnis und Unterstützung in ihrer Trauer. Ein spezielles Angebot zur Trauerbegleitung finden Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren in der Kindertrauergruppe „Ich schenk dir einen Sonnenstrahl“. Entwickelt wurde sie von der Sonja Reischmann Stiftung und dem Ambulanten Kinderhospizdienst AMALIE, einer Kooperation der Stiftung Liebenau und der Malteser. Im Herbst beginnt eine neue Gruppe.

Die Kindertrauergruppe, geleitet von zwei ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen, die speziell zu diesem Thema geschult sind, trifft sich einmal monatlich in einer festen Gruppe. Die trauernden Kinder finden so einen geschützten Ort für die Auseinandersetzung mit dem schweren Verlust. „Wir sind Ansprechpartner außerhalb der Familie“, erklärt Ingrid Rauch, Leiterin der Trauergruppe. „Es finden sich Kinder, die in der gleichen Situation stecken. Das ist ein großer Schatz.“

 

In den kreativen und kunsttherapeutischen Angeboten beschäftigen sie sich neun Monate lang mit Themen rund um den Tod und die Trauer. „Wir ermutigen die Kinder, ihre eigenen Stärken zu finden und einen eigenen Umgang mit dem Verlust“, so Ingrid Rauch. „Die Trauer bleibt, sie wird leichter, aber sie gehört in Zukunft dazu.“ In der Trauergruppe sollen die Kinder deshalb das Rüstzeug bekommen, mit ihrer Trauer umzugehen. Während die Kinder in der Gruppe sind, gibt es für Eltern die Möglichkeit zum Austausch in einem Gesprächskreis. Moderiert wird er von Ehrenamtlichen des Ambulanten Kinderhospizdienstes.

Ein erster Informationsabend für Eltern und Interessierte findet am Dienstag, 27. Oktober 2016 um 19:30 Uhr in der Margaretenstraße 41 in Friedrichshafen statt. Weitere Informationen unter www.kinderhospizdienst-bodensee.de.

 

 


 

Kontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren
Telefon 07542 10-1181
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de