Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

„Ravensburg läuft“: Inklusive Laufgruppe aus dem Berufsbildungswerk war dabei

RAVENSBURG – Dass Sport tatsächlich verbindet, das beweisen die „Included Runners“ des Berufsbildungswerks Adolf Aich (BBW) Ravensburg. Azubis, junge Flüchtlinge, Lehrer und Ausbilder sind bei diesem inklusiven Lauftreff mit dabei. Nun hat die bunte Truppe aus dem BBW vor großem Publikum auch ihr Saisonhighlight gemeistert: die Teilnahme bei „Ravensburg läuft“.

Azubis, junge Flüchtlinge, Lehrer und Ausbilder waren dabei bei "Ravensburg läuft".

Mit 42 Teilnehmern am Start

42 Läuferinnen und Läufer – neuer Rekord – gingen Ende Juni im orangefarbenen Shirt der „Included Runners“ beim Ravensburger Stadtlauf an den Start. Extra angereist war auch eine Gruppe vom Ulmer Standort des Liebenau Berufsbildungswerks. Für Lehrer Johann Stroh, einen der Initiatoren der „Included Runners“, war es „eine große Freude, dass wir hier unterwegs sind in einer Gruppe aus Flüchtlingen, Azubis, Kolleginnen und Kollegen sowie Freunden und dass wir hier etwas Wunderbares machen“.

 

Praktischer Beitrag zur Inklusion

Das BBW-Laufprojekt ist Teil des EU-Projektes „Sport+4ALL – active and included“. Ziel ist es, Sportangebote für und mit Menschen mit Benachteiligungen auszubauen und damit einen praktischen Beitrag zur Inklusion zu leisten. Herkunft, Nationalität, Alter, Teilhabebedarf, Behinderung, Sprache – der Sport überwindet hier viele Grenzen. Seit Oktober 2015 trifft sich die Gruppe zum wöchentlichen Lauftraining.

 

Spaß steht im Vordergrund

Die Förderung von Fitness und Gesundheit ist dabei nur ein Aspekt: Stressabbau, miteinander in Kontakt kommen, Abwechslung in den Alltag bringen – die Teilnehmer profitieren auf vielfältige Weise von ihrem Hobby. „Der Spaß am gemeinsamen Laufen steht im Vordergrund“, erklärt Johann Stroh. Darüber hinaus treten die „Included Runners“ aber auch bei Wettkämpfen an. In diesem Jahr stand zum Beispiel vor dem Ravensburger Stadtlauf auch schon der Start beim Schmalegger Frühlingslauf auf dem Programm. Das Wichtigste – so betont Stroh – seien aber nicht die Einzelleistungen, sondern die Motivation, gemeinsam als Gruppe zu bestehen.

 

Erschöpft und glücklich im Ziel

Teamgeist und Durchhaltevermögen bewiesen die BBW-Freizeitsportler dann auch bei „Ravensburg läuft“. Schnellster „Included Runner“ in der Türmestadt: BBW-Geschäftsführer Christian Braun. Er bewältigte die Zehn-Kilometer-Strecke in einer Zeit von 40 Minuten und 35 Sekunden, war damit 25. von 703 Läufern und Zweiter in der Altersgruppe M 40. Doch gewonnen haben auch alle anderen Teilnehmer aus dem Berufsbildungswerk. Im Ziel angekommen freute sich Johann Stroh gemeinsam mit seinen erschöpften aber glücklichen Sportskameraden: „Ich bin sehr stolz auf die Truppe!“

 

Ein Video zum Lauf finden Sie in unserer Mediathek.

 

 

Wenn Sie sich für unsere Newsletter interessieren, melden Sie sich bitte hier an:

Newsletter Inklusion
Newsletter Spenden



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de