Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Round Table 78 Friedrichshafen unterstützt „Sozialprojekt Berge“ der Don-Bosco-Schule

MECKENBEUREN-HEGENBERG – Das Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum Don Bosco (SBBZ) der Stiftung Liebenau veranstaltete zum vierten Mal das „Sozialprojekt Berge“. In diesem Jahr wanderten acht Schülerinnen und Schüler mit vier Begleitpersonen durch das Montafon. Die Reise wurde durch die Spende des Round Table 78 Friedrichshafen ermöglicht, welcher der Schule 2.300 Euro zur Verfügung stellte.

Florian Mayer vom Round Table 78 Friedrichshafen (2. v. li.) übergibt den Scheck an die Klasse Sozial-emotionale Entwicklung und Lernen für ihr „Sozialprojekt Berge“.

Stolz haben die Wanderer der Don-Bosco-Schule die Totalp-Hütte erreicht.

An der Don-Bosco-Schule in Hegenberg werden Schüler mit sozial-emotionalem Förderbedarf unterrichtet. Die Jugendlichen sind meist geprägt von einer problematischen Kindheit und schwierigen Schullaufbahnen. Daher stehen beim schulischen Lernen immer auch soziale und emotionale Aspekte im Vordergrund. Durch das „Sozialprojekt Berge“ sollen die theoretisch erworbenen Sozialkompetenzen in der Praxis erfahrbar gemacht werden.  Auch die Beziehungsarbeit, sowohl innerhalb der Schüler als auch zu den Betreuern, ist eine wichtige Grundlage für eine gelingende Schulbildung.

 

Eigene Grenzen kennenlernen und überwinden

In diesem Jahr machten sich die Schülerinnen und Schüler, die von zwei Sonderschullehrern, dem schuleigenen Physiotherapeuten und der Schulsozialarbeiterin begleitet wurden, für eine Woche in das Montafon auf. Davor wurden sie noch ein letztes Mal vom scheidenden Schulleiter Wolfgang Közle verabschiedet. Anschließend brachen sie zum Lünersee auf. Die weiteren Touren führten unter anderem zur Totalp-Hütte, Heinrich-Hueter-Hütte, Lindauer Hütte und der Madrisa-Selbstversorgerhütte. Die Begeisterung bei den Schülern war trotz Erschöpfung deutlich zu spüren. „Es war eine coole Woche“, so ein Schüler, „Ich hätte nicht gedacht, dass ich das packe.“ Übernachtet wurde gemeinsam in Matratzenlagern. Auch da mussten die Schüler lernen, Enge zu ertragen und Regeln einzuhalten. Der Tagesablauf war straff organisiert: Um 6.30 Uhr wurde aufgestanden und nach einem Frühstück ging es los. Die jeweiligen Wanderungen dauerten zwischen fünf und neun Stunden. Insgesamt wurden etwa 4 000 Höhenmeter bewältigt.

 

Soziales und emotionales Lernen in der Praxis

Neben körperlichen Herausforderungen wie Kondition und Gleichgewicht und dem Verzicht auf das Handy, lag der Fokus vor allem auf praktischen sozialen und emotionalen Lernzielen. Gefördert wurden Zusammenhalt, Hilfsbereitschaft, Konfliktbewältigung und das Einhalten von Regeln und Grenzen. Letztere wurden nicht zuletzt von der Natur selbst aufgestellt. Am Ende gaben sich die Begleiter sehr zufrieden und lobten die Schüler: „Ihr seid über euch hinausgewachsen, der Gruppenzusammenhalt war toll“.

 

Round Table ermöglicht Projekt

Das „Sozialprojekt Berge“ lässt sich nur durch Spenden realisieren. Florian Mayer, Präsident vom Round Table 78 Friedrichshafen, besuchte das SBBZ Don- Bosco und nahm sich Zeit, beim Brezelfrühstück mit den Schülern in Kontakt zu kommen. Mayer interessierte sich sehr für die Geschichten aus den Bergen. Anschließend überreichte er den Scheck in Höhe von 2.300 Euro. Schon zum vierten Mal ermöglicht der Round Table 78 durch seine Spende das Projekt.

 

 

Wenn Sie sich für unsere Newsletter interessieren, melden Sie sich bitte hier an:

Newsletter Inklusion
Newsletter Spenden



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de