Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Special Olympics 2020: Liebenauer Team startet durch!

LIEBENAU/RAVENSBURG – Der Countdown läuft: Am 2. März werden die Nationalen Winterspiele der Special Olympics in Berchtesgaden eröffnet. Bestens trainiert sind dafür die elf Athletinnen und Athleten aus dem Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum Don-Bosco-Schule (SBBZ) der Stiftung Liebenau. Ausgestattet mit moderner Wintersportkleidung sowie einem zusätzlichen Mannschaftsbus machen sie sich gemeinsam mit ihren Coaches auf den Weg, um möglichst viele Medaillen bei den Spielen für Menschen mit geistigen Behinderungen einzuheimsen. Eine ganze Woche messen sie sich dann in den Disziplinen Ski alpin und Schneeschuhlauf mit rund 900 anderen Sportlern aus dem gesamten Bundesgebiet.

Es kann losgehen: Bestens gerüstet ist das Team des Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums Don-Bosco-Schule der Stiftung Liebenau. Elf Sportlerinnen und Sportler nehmen zusammen mit ihren Trainern an den Nationalen Special Olympics 2020 in Berchtesgaden teil.

Die Athleten der Stiftung Liebenau sind nun gut (aus-)gerüstet für die Special Olympics. Hier beim Einkleidungstermin im Ravensburger Sport Reischmann.

Irgendwie müssen die Sportlerinnen und Sportler nach Berchtesgaden zu den Special Olympics kommen. Hierfür stellt das Ravensburger Autohaus Zwerger einen Bus zur Verfügung.

Spannung auf dem Höhepunkt

Wenige Tage vor der Eröffnungsfeier, bei der das Olympische Feuer entzündet und der Eid der Spiele „Lasst mich gewinnen! Doch wenn ich nicht gewinnen kann, dann lasst mich mutig mein Bestes geben“ gesprochen wird, ist die Anspannung und Vorfreude der Athleten auf dem Höhepunkt. „Ich habe keine Angst“, sagt einer der Sportler selbstbewusst und bringt die Einstellung der Teilnehmer damit auf den Punkt. Schließlich haben die meisten Athleten bereits Wettkampferfahrung aus den Vorjahren bei den Landesspielen. Das Training in den vergangenen Wochen gibt ihnen zusätzlich Sicherheit. Eine Medaille – egal in welcher Farbe – ist zwar das Ziel aller, aber nicht nur darum geht es den Sportlern. Unter dem Motto „Gemeinsam stark“ stehen neben Sportsgeist auch die Emotionen sowie Lebensfreude und der Teamgeist im Vordergrund. Nicht zuletzt wollen alle, die teilnehmen, neue Erfahrungen machen und möglichst viel Spaß haben, erklärt das Betreuerteam.

 

Ausstattung als Wertschätzung

Markus Wursthorn, Bereichsleiter Kinder und Jugendliche in der Stiftung Liebenau, meinte bereits beim offiziellen Termin zur Einkleidung bei Sport Reischmann: „Ihr seht klasse aus! Ihr habt euch qualifiziert, ihr habt viel trainiert, und wir von der Stiftung Liebenau sind jetzt wirklich richtig stolz auf euch.“ Ebenso dankte er der Firma Ziener und Sport Reischmann für die Unterstützung bei der Anschaffung der Teambekleidung sowie der Firma Voplan aus Ravensburg, die kurzerhand das gesamte Team mit Trainingsanzügen ausstattete.

 

Sponsoren ermöglichen Teilnahme

Die Teilnahme an derart großen Sportveranstaltungen stellt einen finanziellen Kraftakt dar. Anreise, Unterkunft, Verpflegung: All das kann nur durch die Unterstützung von Sponsoren realisiert werden. So stellt das Ravensburger Autohaus Zwerger einen Team-Bus zur Verfügung. Außerdem leisteten die WGV Versicherungen, das Uli Schuh Büro- und Kommunikationszentrum und die Radio 7 Drachenkinder einen finanziellen Beitrag für die Reise zum Austragungsort.

 

Mitfiebern erwünscht

Bei der offiziellen Präsentation des Teams an der Don-Bosco-Schule fand der Schulleiter des SBBZ, Manfred Kohler, motivierende Worte für die Athleten und die Coaches. Er versprach die volle Unterstützung der gesamten Einrichtung und versicherte, dass Schüler und Lehrer tagesaktuell die Ergebnisse und Erfahrungen verfolgen werden. Wer ihnen dies gleichtun möchte, der kann sich täglich hier informieren.

 

Informationen:

Special Olympics Nationale Winterspiele 2020

von Montag, 2. bis Freitag, 6. März 2020 in Berchtesgaden,

mit 900 Athleten und Unified Partnern, 350 Coaches und Betreuer, 500 freiwillige Helfer, 8 Sportarten, Eröffnungsfeier am Königssee, Athleten-Disco.

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de