Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Tag der Kinderhospizarbeit

Der 10. Februar ist der Tag der Kinderhospizarbeit. Er will Aufmerksamkeit schaffen für die Situation von Familien mit einem unheilbar erkrankten Kind. Zur Unterstützung dieser Familien hat die Stiftung Liebenau zusammen mit den Maltesern den Ambulanten Kinderhospizdienst AMALIE eingerichtet.

AMALIE begleitet und unterstützt im Landkreis Ravensburg und im Bodenseekreis Familien, deren Kinder laut Diagnose eine begrenzte Lebenserwartung haben oder lebensbedrohlich erkrankt sind. Die Familien werden ab dem Zeitpunkt der Diagnosestellung bis über den Tod hinaus begleitet. AMALIE unterstützt auch Kinder und Jugendliche, die von einem Elternteil Abschied nehmen müssen.


Ehrenamtliche Paten schenken drei bis vier Stunden Zeit pro Woche, um für das kranke Kind da zu sein, mit Geschwistern zu spielen, Hausaufgaben zu betreuen, Eltern Raum für eine Auszeit zu geben – und oft genug, um „einfach nur“ da zu sein und das mit zu tragen, was in der Familie gerade geschieht. Dadurch erleben alle Familienmitglieder mehr Zuwendung, mehr Raum, Zeit und Kraft für die einfachen Dinge des Alltags.


Die Nachfrage steigt stetig, seit AMALIE vor sechs Jahren gegründet wurde. Um allen anfragenden Familien gerecht werden zu können, sind mittlerweile vier Koordinatorinnen tätig, die im östlichen und westlichen Bodenseekreis sowie im Schussental und im Allgäu betroffene Familien und Ehrenamtlichen betreuen.
Das Angebot des Kinderhospizdienstes ist für die betroffenen Familien kostenlos. Deshalb ist der Dienst dauerhaft auf Spenden angewiesen.


Weitere Infos und Kontakt:

AMALIE Ambulanter Kinderhospizdienst
Landkreis Ravensburg
Ettishoferstraße 3
88250 Weingarten
Telefon 0751 366-1333
www.kinderhospizdienst-ravensburg.de

 

AMALIE Ambulanter Kinderhospizdienst für den Bodenseekreis

Paulinenstr. 12

88046 Friedrichshafen

Telefon 07541 4094 360

http://kinderhospizdienst-bodensee.de


 

 

Wenn Sie sich für unsere Newsletter interessieren, melden Sie sich bitte hier an:

Newsletter Inklusion
Newsletter Spenden



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de