Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>
Zurück
10. Februar
Theater: „Oskar und die Dame in Rosa“
Friedrichshafen
ab 15:00 Uhr
Ganztags

FRIEDRICHSHAFEN – Anlässlich des „Tag der Kinderhospizarbeit“ am 10. Februar, zeigt der Ambulante Kinderhospizdient AMALIE ein Theaterstück über den zehn-jährigen Oskar, das Leben im Krankenhaus und den Umgang mit einer schweren Erkrankung.

 

Oskar ist zehn Jahre alt, aber er weiß, dass er sterben wird. „Eierkopf“ nennen ihn die anderen Kinder im Krankenhaus. Doch es ist nur ein Spitzname und tut nicht weiter weh. Schlimmer ist, dass der Arzt und seine Eltern Angst haben, darüber zu reden, dass weder Chemotherapie noch Knochenmarktransplantation sein Leben retten können. Nur die „Dame in Rosa“ hat den Mut mit ihm über seine Fragen nachzudenken. Sie gehört zu den Frauen in rosa Kitteln, die sich in der Klinik ehrenamtlich um schwerkranke Kinder kümmern. Sie, die Oskar „Mama Rosa“ nennt, rät ihm, dem lieben Gott jeden Tag einen Brief zu schreiben, was ihn bewegt. Oskar, der nicht einmal an den Weihnachtsmann glaubt, findet die Idee nicht wirklich prima. Mama Rosa bringt ihn dazu, sich jeden Tag wie zehn Jahre vorzustellen. Auf diese Weise erlebt Oskar ein ganzes Menschenleben: Erste Liebe, Eifersucht, Midlife-Crisis und das Alter, bis er mit 110 Jahren zu müde ist, um noch älter zu werden.


Theateraufführung „Oskar und die Dame in Rosa“
(in Kooperation mit dem Medienhaus am See)

Sonntag, 10. Februar 2019, 15 Uhr

Ort: Kiesel, Karlstraße 42, Friedrichshafen
Dauer des Stücks: ca. 1,25 Stunden
Altersempfehlung: ab 15 Jahren
Eintritt frei.

Kartenreservierung an der Information des Medienhauses am See möglich.

Zurück