Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Fachzentrum Rosenharz

Bodnegg

Daten

  • Fachzentren mit interdisziplinären Kompetenzen und unterschiedlichen Fachdiensten
  • Lebensorte für erwachsene Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf:
    - hoher Pflegebedarf
    - alternde Menschen mit speziellen Bedürfnissen
  • Langfristig intensiv betreutes Wohnen für Menschen mit zusätzlichen psychischen oder neurologischen Beeinträchtigungen

Anfahrt

Fachzentrum Rosenharz

Sie haben einen besonderen Unterstützungsbedarf? Entsprechend unseres Leitsatzes „In unserer Mitte – Der Mensch“ ist das Fachzentrum Rosenharz Lebensmittelpunkt für Menschen mit unterschiedlichstem Assistenzbedarf und bietet Ihnen eine Heimat.

 

Unsere Fachkräfte verfügen über spezielles Fachwissen im Umgang mit Menschen mit Beeinträchtigung und zusätzlichem hohen Pflegebedarf oder psychologischen und neurologischen Beeinträchtigungen.
Zudem gibt es im Fachzentrum Rosenharz verschiedene Fachdienste: Der pflegerische Fachdienst berät und unterstützt bei sämtlichen pflegerischen Themen. Der begleitende und heilpädagogische Fachdienst bietet für Menschen mit Beeinträchtigung sowie für Teams passgenaue Angebote zu spezifischen pädagogischen Themen an. Der Fachdienst Unterstütze Kommunikation (UK) fördert die Überwindung von kommunikativen Barrieren.

 

Therapeutische Leistungen für die Menschen im Fachzentrum sind z.B. die Physio- oder Musiktherapie vor Ort. Es können aber auch externe therapeutische Angebote wahrgenommen werden. Zusätzlich ist der tägliche Ablauf von therapeutischen Elementen geprägt, welche Ihre Selbstbestimmung und Teilhabe fördern. Das Fachzentrum Rosenharz kooperiert außerdem eng mit der Fachklinik St. Lukas, die auf Menschen mit geistigen, psychischen und körperlichen Beeinträchtigungen spezialisiert ist.

 

Das langfristig intensiv betreute Wohnen – Schwerpunkt: Verhaltensherausforderungen

Wenn Sie neben körperlichen und geistigen noch zusätzliche psychische sowie neurologische Beeinträchtigungen haben, bietet Ihnen das „langfristig intensiv betreute Wohnen mit integriertem tagesstrukturierendem Angebot“ (LibW) die Möglichkeit, Sie entsprechend Ihren Bedürfnissen zu fördern, zu begleiten und zu unterstützen. Aufgrund der personellen, fachlichen und räumlichen Ausstattung werden unsere LibW-Plätze Menschen mit Beeinträchtigungen und zusätzlichem herausforderndem Verhalten in besonderer Weise gerecht.

 

Auf Sie individuell zugeschnittene Tagesabläufe, Interventionsmöglichkeiten in Krisensituationen, Möglichkeiten der Förderung und der Freizeitgestaltung, Regeln im Umgang miteinander, die Raumgestaltung und vieles mehr werden mit Ihnen gemeinsam entwickelt. In den LibW-Gruppen wird überdies im Bereich der Selbst- und Fremdgefährdung nach dem Konzept der Deeskalation gearbeitet, um aggressionsauslösenden Situationen vorzubeugen sowie Handlungskompetenzen und Techniken im Umgang mit aggressivem Verhalten anzuwenden.

 

Die Binnendifferenzierung – Schwerpunkt: Pflege

Wenn Sie unabhängig von Ihrem Alter wegen einer Behinderung/Beeinträchtigung und einem zusätzlichen hohen pflegerischen Bedarf eine besondere Unterstützung benötigen, sind die binnendifferenzierten Wohngruppen im Haus Johanna der passende Ort für Sie. Um Ihren Bedarfslagen gerecht zu werden, stehen interdisziplinäre Teams aus Fachkräften der Heilerziehungspflege und der Pflege (Alten-, Gesundheits- und Krankenpflege) zur Verfügung.

 

Das Zusammenspiel der Fachkenntnisse über Behinderungen, die sozio-emotionale und kognitive Entwicklung, über psychische und neurologische Beeinträchtigungen, sowie die Grund- und Behandlungspflege dient Ihrer ganzheitlichen Begleitung. Die pflegerischen Standards, die Pflegeplanung und die besonderen Anforderungen der Behandlungspflege werden von den entsprechenden Fachkräften und der Pflegedienstleitung sichergestellt.



Unsere Häuser im Fachzentrum Rosenharz:

  • Haus St. Johanna:
    46 Plätze, binnendifferenzierte Wohngruppen
  • Haus St. Vinzenz:
    66 Plätze, 1 Kurzzeitplatz, 2 reguläre Wohngruppen, 2 LibW-Gruppen, 17 Appartements
  • Haus St. Magnus:
    28 Plätze, 4 Viererwohngruppen, 8 Einzelappartements, 2 Doppelappartements (Paarwohnen)
  • Bruder Klaus Haus:
    24 Plätze
  • Rotgerber Weg:
    13 Plätze, 1 Haus für 8 Personen, 1 Wohnung für 5 Personen
Margarete Crönert

Liebenau Teilhabe

gemeinnützige GmbH

Fachzentrum Rosenharz

Bereichsleitung Wohnen Rosenharz

Rosenharz 1

88285 Bodnegg

Telefon +49 7520 929-2601

Telefax +49 7520 929-2605

margarete.croenert@stiftung-liebenau.de

 

Zentraler Beratungsdienst

Liebenau Teilhabe

gemeinnützige GmbH

Siggenweilerstraße 11

88074 Meckenbeuren

Telefon +49 7542 10-2023

Telefon +49 7542 10-2024

beratungsdienst.teilhabe@stiftung-liebenau.de

Angebote im Detail

  • WfbM vor Ort und in der Region
  • FuB/BBF vor Ort mit Kreativwerkstatt
  • Bahnhof bequem mit dem Bus erreichbar
  • Bushaltestelle 100 m vom Haus entfernt
  • Café auf dem Gelände
  • Einkaufsmöglichkeiten / Apotheken in den Nachbarorten
  • Ärzte vor Ort und im Sozialraum
  • Kirche St. Theresa im Fachzentrum
  • Sportplatz auf dem Gelände
  • Mehrzweckhalle, Airtramp, Disco
  • Angebote: Singkreis, Fußball, Trommeln
  • Laden mit Eigenprodukten
  • Besondere Sehenswürdigkeiten: Kleintiergarten, Sinnesgarten