Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Daten

Dauer: 24 bis 36 Monate
Ausbildungs­arten: Vollausbildung, Umschulung
Zugangsvor­aussetzungen: guter Hauptschulabschluss, Mittlere Reife wünschenswert
Zuständige Kammer: Industrie- und Handelskammer

Adresse

Fachinformatiker/-in, FR: Systemintegration oder Anwendungsentwicklung
Schwanenstraße 92
88212 Ravensburg
Deutschland
zum Routenplaner

Fachinformatiker/-in, FR: Systemintegration oder Anwendungsentwicklung

Berufsbeschreibung:

Als Fachinformatiker/-in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwickelt und programmiert man Software nach Kundenwünschen. Man testet bestehende Anwendungen, passt diese an und entwickelt anwendungsgerechte Bedienoberflächen. Für die Arbeit nutzt man Programmiersprachen und Werkzeuge wie z. B. Entwicklertools. Außerdem setzt man die Methoden des Software Engineerings ein. Darüber hinaus behebt man Fehler von Experten- und Diagnosesystemen und berät bzw. schult die Anwender.

 

Als Fachinformatiker/-in der Fachrichtung Systemintegration plant und konfiguriert man IT Systeme. Als Dienstleiter im eigenen Haus oder beim Kunden richtet man diese Systeme entsprechend den Kundenanforderungen ein und betreibt bzw. verwaltet sie. Dazu gehört auch, dass man bei auftretenden Störungen die Fehler systematisch und unter Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen eingrenzt und behebt. Man berät interne und externe Anwender bei Auswahl und Einsatz der Geräte und löst Anwendungs- und Systemprobleme. Daneben erstellt man Systemdokumentationen und führt Schulungen für die Benutzer durch.

 

 

Fähigkeiten:

Zu den Fähigkeiten sollten Durchhaltevermögen, Sorgfalt, Flexibilität und Serviceorientierung zählen. Besonders wichtig sind die Schulfächer Mathematik und Informatik: Wenn man logisches Verständnis und Programmierkenntnisse mitbringt, ist man im Vorteil. Und für die Lektüre von Fachliteratur oder Benutzerhandbüchern sind z.T. Sprachkenntnisse in Englisch erforderlich.

 

 

Einsatzfelder:

Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Anwendungsentwicklung finden Beschäftigung

  • in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche

 

Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Systemintegration finden Beschäftigung

  • in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche

 

 

Karriere:

Die Berufe bieten gute Weiterbildungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten.

Ausbildung - Fachinformatiker/-in FR Systemintergration

Ausbildung - Fachinformatiker/-in FR Anwendungsentwicklung

Umschulung - Fachinformatiker/in FR Systemintergration

Umschulung - Fachinformatiker/-in FR Anwendungsentwicklung

Berufsschule

Monika Kordula

Liebenau Berufsbildungswerk

gemeinnützige GmbH

Berufsbildungswerk Adolf Aich
Bildungsmanagement
Schwanenstr. 92
88214 Ravensburg
Telefon +49 751 3555-6163
Telefax +49 751 3555-6109

monika.kordula@stiftung-liebenau.de

Oliver Schweizer

Liebenau Berufsbildungswerk

gemeinnützige GmbH

Berufsbildungswerk Adolf Aich
Bildungsbegleitung
Schwanenstr. 92
88214 Ravensburg
Telefon +49 751 3555-6117
Telefax +49 751 3555-6109

oliver.schweizer@stiftung-liebenau.de

Aktuelles

ULM – Zu einem Osterimpuls und zum Innehalten haben sich kurz vor den Ferien rund 50 Jugendliche und Lehrkräfte in der Ulmer Max-Gutknecht-Schule...

mehr >

ULM – Viele Mitmach-Aktionen für Groß und Klein, Musik, Theater, Kunst, Leckeres aus Küche, Metzgereiladen und Backstube, eine Tombola und natürlich...

mehr >

RAVENSBURG – Das Berufsbildungswerk (BBW) der Stiftung Liebenau hat seine langjährigen Mitarbeitenden geehrt. Zwischen zehn und 45 Jahren engagieren...

mehr >

ULM – „Ich bin bei dir“ – Dem Impuls des religionspädagogischen Arbeitskreises der Max-Gutknecht-Schule und des Regionalen Ausbildungszentrums (RAZ)...

mehr >

ULM – Ausbildung und Kultur live erleben, sich über Bildungs-, Wohn- und Betreuungsangebote der Stiftung Liebenau informieren und sich mit vielen...

mehr >

RAVENSBURG – Ob Beikoch, Metallfachwerker oder Verkaufshelferin – Fachkräfte sind gesucht. Im Liebenau Berufsbildungswerk Adolf Aich(BBW) in...

mehr >

RAVENSBURG – 890 Euro haben Schüler des Ravensburger Berufsbildungswerks Adolf Aich (BBW) an eine Berufsschule in Uganda gespendet. Mit dem Erlös aus...

mehr >

RAVENSBURG – Menschen mit autistischer Wahrnehmung sehen, hören, erleben und spüren ihre Umwelt anders. Pädagogische Sichtweise, schulische Förderung...

mehr >

ULM – Vernissage in der Max-Galerie: In einem feierlichen Rahmen, bei alkoholfreiem Sekt und mit musikalischer Begleitung, wurde die neue Ausstellung...

mehr >

KIRCHHEIM – Zur Vorbereitung ihres Aufenthaltes in Uganda beziehungsweise Ruanda nahmen Mitarbeiter des Berufsbildungswerks Ravensburg (BBW) und drei...

mehr >

RAVENSBURG/MECKENBEUREN – Das Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) Don-Bosco-Schule der Stiftung Liebenau ermöglichte im Januar...

mehr >

ULM – Unterstützung für afrikanische Jugendliche aus der „Schillerstraße 15“: Azubis, Schüler, FSJ-Praktikanten und Lehrkräfte der...

mehr >

RAVENSBURG/OSLO – Seit 2008 ist das Berufsbildungswerk Liebenau in Ravensburg international aktiv und bietet Auszubildenden mit besonderen...

mehr >

RAVENSBURG – Auszeichnung für Friedensarbeit: 33 Auszubildende aus dem Berufsbildungswerk Adolf Aich Ravensburg und dem Regionalen Ausbildungszentrum...

mehr >

BAIENFURT/RAVENSBURG – Die einen feiern den Erhalt ihres Berufsschulzeugnisses, die anderen sorgen für die leckeren Festhäppchen: Bei der...

mehr >

ULM – Exotisches wie Egusi Soup, Manti und Safardschaliiye, international bekannte Gerichte wie Paella und Ratatouille sowie Heimisches wie...

mehr >

RAVENSBURG - Ob Fußball, Klettern, Laufen, Fitnesstraining, Basketball oder Kajak: Sport wird im und um das Ravensburger Berufsbildungswerk Adolf Aich...

mehr >

ULM - Acht ihrer 2618 Absolventen in 122 Ausbildungsberufen hat die IHK Ulm für hervorragende Leistungen mit dem Preis der IHK ausgezeichnet. Weitere...

mehr >

MECKENBEUREN-HEGENBERG – Intensiv mit dem Thema Euthanasie haben sich die Schülerinnen und Schüler des Sonderpädagogischen Bildungs- und...

mehr >

AULENDORF – Freude in der Lernwerkstatt Aulendorf: Auch im kommenden Jahr werden dort Geflüchtete und andere Menschen mit Migrationshintergrund vom...

mehr >