Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Daten

Dauer:24 bis 36 Monate
Ausbildungs­arten:Ausbildung nach §66 BBIG / 42m HWO, Vollausbildung, Umschulung
Zugangsvor­aussetzungen:keine bis Hauptschulabschluss wünschenswert
Zuständige Kammer:Handwerkskammer

Adresse

Fachpraktiker/-in für Holzverarbeitung & Schreiner/-in (Tischler/-in)
Schwanenstraße 92
88212 Ravensburg
Deutschland
zum Routenplaner

Fachpraktiker/-in für Holzverarbeitung & Schreiner/-in (Tischler/-in)

Berufsbeschreibung:

Als Fachpraktiker/-in für Holzverarbeitung stellt man Holzbauteile wie Bretter oder fertige Produkte aus Holz her. Man arbeitet dabei mit, Schnittholz, Profilholz, Bretter, Furnier­ und Spanplatten herzustellen. Fachpraktiker/-innen für Holzverarbeitung wählen das Holz aus, das dazu verwendet wird. Man nimmt Maß und fügt Holzteile zusammen. Zum Beispiel leimen man Einzelteile aneinander. Dabei beachten man Fertigungsskizzen. Außerdem bedienen Fachpraktiker/-innen für Holzverarbeitung Maschinen wie Sägen, Fräsen und Holzbohrer. Man verarbeiten aber auch Metall, Kunststoff oder Glas. Außerdem bereitet man die fertigen Produkte für die Lagerung oder den Versand vor. 

 

Als Schreiner/-innen bzw. Tischler/-innen stellt man Schränke, Sitzmöbel, Tische, Fenster und Türen, aber auch Innenausbauten sowie Messe­ und Ladeneinrichtungen meist in Einzelanfertigung her. Zunächst beratet man seine Kunden über Einrichtungslösungen, unter Umständen nimmt man dabei Skizzen oder den Computer zu Hilfe. Nach der Auftragserteilung be­- und verarbeiten man Holz und Holzwerkstoffe mit einer Vielzahl unterschiedlicher, auch computergesteuerter Techniken. Schreiner/-innen bzw. Tischler/-innen sägen, hobeln und schleifen, verarbeiten Furniere und behandeln die Holzoberflächen. Einzeln angefertigte Teile verschrauben oder verleimen man zu fertigen Holzprodukten. Auf Baustellen setzt man Fenster, Treppen und Türen ein; in Wohn­- oder Büroräumen verlegt man Parkettböden und montiert Einbaumöbel, Raumteiler oder Wandverkleidungen. Außerdem repariert man beschädigte Möbel oder gestalten Musterstücke.

 

 

Fähigkeiten:

Zu den Fähigkeiten sollten handwerkliches Geschick, persönliche und soziale Kompetenz und Freude am Umgang mit dem Material Holz zählen. Außerdem ist ein räumliches Vorstellungs-vermögen wichtig um von Skizzen zu ein reales Werkstück zu kommen. Sowie eine Unempfindlichkeit gegenüber Staub, Lärm und Gerüchen die während der Arbeit auftreten.

 

 

Einsatzfelder:

Fachpraktiker/-innen für Holzverarbeitung und Schreiner/-innen bzw. Tischler/-innen finden Beschäftigung

  • in Bau- und Möbelschreinereien
  • im Innenausbau
  • im Ladenbau
  • im Türen- und Fensterbau
  • in der Restauration

 

 

Karriere:

Die Berufe bieten gute Weiterbildungsmöglichkeiten, bis hin zur Meisterprüfung.

Ausbildung - Fachpraktiker/-in für Holzverarbeitung

Ausbildung - Schreiner/-in (Tischler/-in)

Umschulung - Schreiner/-in (Tischler/-in)

Berufsschule

Monika Kordula

Liebenau Berufsbildungswerk

gemeinnützige GmbH

Berufsbildungswerk Adolf Aich
Abteilungsleitung Bildung & Arbeit
Schwanenstr. 92
88214 Ravensburg
Telefon +49 751 3555-6111
Telefax +49 751 3555-6109

monika.kordula@stiftung-liebenau.de

Oliver Schweizer

Liebenau Berufsbildungswerk

gemeinnützige GmbH

Berufsbildungswerk Adolf Aich
Bildungsbegleitung
Schwanenstr. 92
88214 Ravensburg
Telefon +49 751 3555-6117
Telefax +49 751 3555-6109

oliver.schweizer@stiftung-liebenau.de

Aktuelles

BREGENZ/RAVENSBURG – Neuer Anstrich für „Helmuts Hütte“ und grenzüberschreitender Beitrag zur Inklusion: Auszubildende des Ravensburger...

mehr >

RAVENSBURG/MOCHENWANGEN – Dank einer Gruppe von Maler-Azubis aus dem Ravensburger Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW) der Stiftung Liebenau erstrahlt...

mehr >

ULM – Strahlende Gesichter bei der Fahrzeugübergabe: Das Regionale Ausbildungszentrum (RAZ) Ulm freut sich über einen neuen „Smart Electric Drive“....

mehr >

RAVENSBURG/WINNENDEN – Das Fußball-Team des Ravensburger Berufsbildungswerks Adolf Aich (BBW) der Stiftung Liebenau ist erstmals Deutscher Meister: In...

mehr >

RAVENSBURG – Über 50 verschiedene Berufe zum Anfassen, Erleben und Mitmachen – das und noch viel mehr bot das „BBW Open“, der Tag der offenen Tür des...

mehr >

ULM – Neun Jugendliche aus dem Regionalen Ausbildungszentrum (RAZ) Ulm der Stiftung Liebenau haben sich anlässlich der Aktion „Arbeit für den Frieden“...

mehr >

RAVENSBURG – Wie gelingt Jugendlichen mit Förderbedarf der Schritt in die berufliche Realität? Wie bereitet man sie bestmöglich auf den Sprung ins...

mehr >

ULM – 30.000 Klicks und eine Menge Spaß vor und hinter der Kamera: Schülerinnen und Schüler aus dem Regionalen Ausbildungszentrum (RAZ) Ulm der...

mehr >

BBW-Ausbildungsberufe im Porträt: Fachpraktiker/-in Küche (früher: Beikoch und Beiköchin).

mehr >

RAVENSBURG – 193 junge Menschen mit besonderem Teilhabebedarf sind im Ravensburger Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW) der Stiftung Liebenau in ihre...

mehr >

ULM – Aufnahmefeier im Regionalen Ausbildungszentrum (RAZ) Ulm der Stiftung Liebenau: Insgesamt 22 junge Menschen hat Einrichtungsleiterin Birgit...

mehr >

RAVENSBURG – Aus alt mach neu: Junge Menschen mit besonderem Teilhabebedarf aus dem Ravensburger Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW) der Stiftung...

mehr >

RAVENSBURG – Kurz durchatmen, das Ziel fokussieren und dann einfach loslassen. Mehr ist es nicht, ein scheinbar simpler Ablauf, den Marvin Otto als...

mehr >

RAVENSBURG – Absolventenfeier im Ravensburger Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW) der Stiftung Liebenau: 129 junge Menschen mit besonderem...

mehr >

ULM – Grund zum Feiern für die insgesamt 54 jungen Menschen mit besonderem Teilhabebedarf, die im Regionalen Ausbildungszentrum (RAZ) und in der...

mehr >

RAVENSBURG – Aus alt mach neu: Junge Menschen mit besonderem Teilhabebedarf aus dem Ravensburger Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW) der Stiftung...

mehr >

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Digitalisierung, Diversität, Internationalisierung: Gesellschaftliche Trends prägen auch die Sozialwirtschaft. Die Stiftung...

mehr >

RAVENSBURG - Mehr als nur chillen und abhängen: Freizeitgestaltung im Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW) in Ravensburg. Ein Besuch im Wohnheim-Bistro...

mehr >

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Der frühere Außenminister Dr. Klaus Kinkel war gern und oft mit renommierten Fußballern zu Gast in Liebenau. In seine...

mehr >

RAVENSBURG – Oberschwäbisch-niedersächsischer Austausch: Vier angehende Fachinformatiker aus dem Ravensburger Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW) der...

mehr >