Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Viel los auf der Bildungsmesse

Drei Tage lang standen die Ausbildungsexperten der Stiftung Liebenau auf der Bildungsmesse in Ravensburg Rede und Antwort. Die Schülerinnen und Schüler aus der Region konnten sich am Messestand über die zahlreichen Ausbildungsmöglichkeiten und Studiengänge informieren, oder einfach ihr Glück beim Puzzlespiel versuchen. Hier galt es, möglichst schnell ein vorgegebenes Bild aus 12 Würfeln zusammen zu puzzlen. Zu gewinnen gab es zwei Eintrittskarten für den Europa-Park.

Der Messestand der Stiftung Liebenau zog auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Schüler an.

Erfahrungen aus erster Hand gab es auch von Carmen Sauter, die gerade ein Duales Studium in der Stiftung Liebenau absolviert.

Geschick und Geschwindigkeit war beim puzzlen mit den Stiftungswürfeln gefragt. Für den Tagessieger gab es zwei Freikarten für den Europapark.

Mädels, traut euch!

 

Erstmals zum Einsatz kamen auch die frisch gebackenen Ausbildungsbotschafter der Petra Rössler und Stanislave Borisov. Beide machten in den letzten Wochen eine Schulung bei der IHK und informieren nun an Schulen über ihren jeweiligen Ausbildungsberuf. Bereits am Donnerstag ging es für Petra Rössler, Auszubildende als Elektronikerin für Betriebstechnik, auf die große IHK-Bühne in der Messehalle. Hier stellte sie gekonnt und humorvoll, vor einer vollbesetzten Tribüne, ihren Ausbildungsgang in allen wichtigen Details vor. Dabei hatte sie eine spezielle Botschaft an alle Schülerinnen im Publikum: „Mädels, probiert euch aus. Ja, es ist ein Männerberuf aber es macht Spaß und ihr bekommt viel Unterstützung von euren Kollegen. Traut euch!“ Den Vortrag gibt es übrigens in voller Länge auf unserer Facebookseite zu sehen.

 

Schülern Orientierung bieten

 

Getraut hat sich auch Stanislav Borisov, der am Freitag über die Ausbildung zum Fachmann für Systemgastronomie sprach. An Erfahrung, vor großem Publikum zu sprechen, fehlte es ihm nicht: In Bulgarien, wo er geboren und aufgewachsen ist, spielte er viele Jahre in einer Metal Band. Auftritte vor tausenden von Menschen gehörten da quasi zur Stellenbeschreibung. „Ich möchte jungen Menschen Orientierung geben, denn einen wirklichen Plan hatte ich in diesem Alter auch nicht“, sagte Stanislav Borisov vor seiner Präsentation.

 

Großes Spektrum an Ausbildungsmöglichkeiten

 

Einen ähnlichen Eindruck hatte auch Johanna Wurm. „Im Gespräch mit den Schülern merkte man schon, dass viele noch nicht so genau wissen, was sie einmal machen möchten“, sagte die Leiterin des Personalmanagements der Holding. Sie war an allen drei Messetagen dabei und schätzt die Möglichkeit, ganz direkt über die Ausbildungsmöglichkeiten bei der Stiftung informieren zu können, denn die seien noch lange nicht jedem bekannt: „Ein Großteil der Schüler ist völlig überrascht, wenn sie  erfahren, wie groß das Ausbildungsspektrum bei uns ist.“

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de