Stiftung Liebenau Pflege - Neues
Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Neues

In der Stiftung Liebenau möchten wir betreute Menschen und Mitarbeitende so gut wie möglich vor der Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus schützen. Außerdem unterstützen wir die Bemühungen der Behörden, die Ausbreitung des Virus zu beschränken. Hier finden Sie ab sofort alle...

mehr >

HOHENTENGEN – Lachen, weinen, gemeinsam einen lebenswerten Alltag implementieren, ohne dabei die neuesten Entwicklungen in der Pflege außer Acht zu lassen. Dieser Satz fasst, wie kaum ein anderer, die 25 Jahre zusammen, in dem im Haus der Pflege St. Maria all das umgesetzt wird,...

mehr >

WALDBURG – Distanziert und abwartend reagierte die Waldburger Bevölkerung vor 25 Jahren, als die Stiftung Liebenau mit ihren „Lebensräumen für Jung und Alt“ antrat. Nach einem Vierteljahrhundert intensiver und konstruktiver Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde und der Stiftung...

mehr >

BAIENFURT – Auch Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt halten die Gemeinwesenarbeiterin der „Lebensräume für Jung und Alt“ in Baienfurt, Tanja Gray, nicht auf. Zusammen mit ihrem Kollegen Marco Schulz von den Johannitern präsentierten sie das neueste Projekt der Stiftung Liebenau...

mehr >

ULM – „Da kann man richtig gut alt werden“ – das wissen inzwischen auch viele Ulmer, wenn es um die „Lebensräume für Jung und Alt“ am Ruländer Weg im Süden der Donaustadt geht. Doch nicht nur die Lage ist erstklassig. Dank der intensiven und hochwertigen Arbeit von...

mehr >

BÖBLINGEN – 1921, als Erwin Schmid geboren wurde, da gab es noch die Weimarer Republik, die AVUS in Berlin wurde eingeweiht, und Albert Einstein erhielt seinen Nobelpreis für Physik.

 

mehr >

RAVENSBURG – Den 1. Januar 1996 wird Harald Enderle in der Ravensburger Weinbergstraße nicht vergessen. Heizlüfter für die neu geschaffenen Wohnungen zu besorgen und aus einem Bauwagen heraus die ersten Besichtigungen zu organisieren – das waren damals als Gemeinwesenarbeiter der...

mehr >

OPFENBACH – Fröhlichkeit, Achtsamkeit und Menschlichkeit – drei Attribute, die besser als jede lange Rede beschreiben, was das Haus der Pflege St. Severin der Stiftung Liebenau in Opfenbach auszeichnet. Grund genug also, zumindest im kleinen Kreis die 25 Jahre St. Severin zu...

mehr >

FRIEDRICHSHAFEN – Sich mit der Endlichkeit unseres Seins zu beschäftigen, es zu akzeptieren und vor allem, die finale Phase eines Lebens so lebenswert und mit so vielen schönen Momenten wie möglich zu bereichern, diesen Aufgaben widmen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im...

mehr >

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Fremdes Land, fremde Kultur und dann erstmal 10 bis 14 Tage in Quarantäne verbringen: So war die Ankunft der ersten philippinischen Auszubildenden zur Pflegefachkraft der Stiftung Liebenau. Sicher, an keiner Branche geht die Pandemie vorbei - aber...

mehr >

OWINGEN – Die „Lebensräume für Jung und Alt“ der Stiftung Liebenau sind auf dem besten Wege Verstärkung zu erhalten. In Owingen stand nunmehr das Richtfest für das dortige Mehrgenerationenprojekt an. Insgesamt entstehen dort 25 Wohneinheiten und ein Sozialraum, in dem eine...

mehr >

SCHEER – Lachen, weinen, singen und gemeinsam glücklich sein – die vier Säulen der Gemeinschaft im Haus der Pflege St. Wunibald der Stiftung Liebenau in Scheer waren auch die Pfeiler der kleinen, feinen und vor allem kulinarisch überraschend vielfältigen Feier zum 25-jährigen...

mehr >

KISSLEGG – Der 6. Oktober des Jahres 1995 war nicht nur für die Einwohner und vor allem die Senioren in Kißlegg ein besonderer Tag – mit der Einweihung des Hauses der Pflege Ulrichspark durch die Stiftung Hospital zum Heiligen Geist bekamen sie einen modernen, professionell...

mehr >

RAVENSBURG/BROCHENZELL – Seniorin oder Senior sein in Deutschland im Jahr 2021 – ist das ein Vergnügen? Harte Arbeit? Oder doch nicht so schön, wie uns das allgemein gültige Bild des fitten Seniors vermitteln will? Eine generelle Antwort auf diese Frage kann auch die Stiftung...

mehr >

MECKENBEUREN-BROCHENZELL – Morgens 9.30 Uhr im Haus der Pflege St. Josef der Stiftung Liebenau in Brochenzell. Nein, auf die Bewohnerinnen, Bewohner und Mitarbeitenden wartet, nicht wie in der Werbung, ein Schokoriegel, denn Dr. Eberhard Schneckenburger und sein Team haben etwas...

mehr >

KRESSBRONN – Tiere sind was Schönes. Ob Hund oder Katze, sie kuscheln, lassen sich kraulen und sind des Menschen bester Freund. Aber Tiere können noch viel mehr: Sie können helfen, Freude in einen Alltag zu bringen, in dem die Menschen oft nicht mehr viel von außen wahrnehmen...

mehr >

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Notruf-Klingelknopf, Badewannen-Lifter, GPS-Systeme: Auch in der Pflege wird immer häufiger über Technik gesprochen. Während die erstgenannten Hilfsmittel schon lange zur Ausstattung unserer Häuser der Pflege gehören, wird über den Einsatz von GPS-Systemen...

mehr >

BÖBLINGEN – Ein bunt gemischtes Publikum feierte am Sonntag, 25. Juli, den Gründungsgottesdienst des „Initiative Kunterbunt e. V.“ im Haus der Pflege St. Hildegard in Böblingen.

mehr >

FRIEDRICHSHAFEN – Wenn das Leben sich zum Ende neigt, bleibt nicht mehr viel Zeit für Kommunikation. Jedes Gespräch könnte das letzte sein. Als Seelsorger im Franziskuszentrum in Friedrichshafen geht Jens Fehrenbacher ganz bewusst auf Menschen in solchen Situationen zu. Er...

mehr >

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Solidarisch, engagiert und verantwortungsbewusst haben die Menschen in der Stiftung Liebenau das „Corona-Jahr 2020“ bewältigt. Der aktuelle Jahresbericht lässt erkennen, wie stark die Pandemie das Leben an allen europäischen Standorten der Stiftung geprägt...

mehr >

GAISSAU/ÖSTERREICH – Auch für erfahrene Pflegekräfte wie Rosaria Helfer, Wohnbereichsleiterin im St. Josefshaus in Gaißau, ist das ständige Tragen einer Maske neu und im Kontakt mit den älteren Menschen unangenehm. „Wie erkläre ich einer Frau mit Demenz, dass sie mein Lächeln...

mehr >

RAVENSBURG – Neue Wege geht die Stiftung Liebenau in der Ravensburger Weststadt. Am 1. Juli wurde die Bürogemeinschaft „QuartierPflege RV-West“ von Sozialstation St. Anna, dem Betreuungsdienst Zuhause und dem Quartiersmanagement der Galgenhalde, nach langen Vorbereitungen im...

mehr >

DEGGENHAUSERTAL – Ein tolles Beispiel für gesellschaftlichen Zusammenhalt hat sich letzte Woche in Wittenhofen gezeigt. Nach 16 Stunden Abwesenheit wurde ein im Haus der Pflege St. Sebastian lebender Bewohner unversehrt gefunden. Und dies dank zahlreicher Unterstützung von...

mehr >

WALDBURG – Der mobile Streichelzoo der Familie Frank begeisterte Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeitende gleichermaßen.

mehr >

KRESSBRONN – Kalt war es, als Florabel Zaragoza in Deutschland ankam. Bei der Landung des Flugzeugs sah sie den ersten Schnee ihres Lebens – ein unvergesslicher Eindruck. Mehr als 10 000 Kilometer hatte die junge Filipina zurückgelegt, um Pflegefachkraft zu werden.

mehr >