Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

20 Jahre Hospiz – Opernklänge verzaubern das Franziskuszentrum

FRIEDRICHSHAFEN – Von der „Zauberflöte“ über „Romeo und Julia“ bis hin zu „La Bohème“ – das Internationale Opernstudio der Staatsoper Stuttgart begeisterte über 100 Konzertbesucher im Franziskuszentrum Friedrichshafen mit bekannten und bewegenden Melodien. Anlass des Konzerts am 3. Oktober war das 20-jährige Jubiläum des Hospizes im Franziskuszentrum der Stiftung Liebenau.

Carina Schmieger (Sopran) im Duett mit Elliott Carlton Hines (Bariton), begleitet von Pianistin Rita Kaufmann.

Christopher Sokolowski (Tenor) singt solo, begleitet von Pianistin Rita Kaufmann.

Internationales Opernflair

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 20-jährigen Bestehen des Hospizes waren vier Mitglieder des Internationalen Opernstudios der Staatsoper Stuttgart – Carina Schmieger (Sopran), Christopher Sokolowski (Tenor), Elliott Carlton Hines (Bariton) und Rita Kaufmann (Klavier) – zu Gast im Franziskuszentrum Friedrichshafen. Sie beeindruckten ihre Zuhörer – darunter viele Bewohner des Franziskuszentrums und deren Angehörige – mit ihrer herausragenden Darbietung bekannter Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Charles Gounod, Giacomo Puccini und weiteren renommierten Komponisten.

 

Musik, die begeistert

„Seit nunmehr zwei Jahrzehnten bieten wir hier im Hospiz Begleitung und Unterstützung an – für schwerkranke Menschen, die vom Leben Abschied nehmen müssen sowie für deren Angehörigen, die zurückbleiben“, so Dr. Alexander Lahl, Geschäftsführer der Stiftung Liebenau Pflege und Lebensräume. „Dass die Zeit der zugewandten Sterbebegleitung lebenswert sein kann, das durften wir in den vergangenen 20 Jahren immer wieder erfahren. Deshalb begehen wir dieses Jubiläum aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln. Heute lassen wir die Musik sprechen und uns von ihr begeistern“, eröffnete Lahl das Konzert.

 

Leben bis zuletzt

„Leben bis zuletzt – dies ist der erste Satz im Leitbild unseres Hospizes. Diese Herausforderung haben wir angenommen, und diesem Anspruch wollen in unserem täglichen Tun gerecht werden“, sagte Regionalleiterin Monika Paulus im Anschluss an die musikalische Darbietung. „Ihr wunderbarer Gesang und ihre wunderbare Musik haben uns heute freudig das Leben spüren lassen und diesen herbstlichen Nachmittag mit Licht und Farbe erhellt“, dankte Paulus den Musikern des Internationalen Opernstudios der Staatsoper Stuttgart für dieses einmalige Ereignis.

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de