Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Die Diezenhalde wird „Kunterbunt“

BÖBLINGEN – Ein bunt gemischtes Publikum feierte am Sonntag, 25. Juli, den Gründungsgottesdienst des „Initiative Kunterbunt e. V.“ im Haus der Pflege St. Hildegard in Böblingen.

Mit einem Gottesdienst feierten das Haus der Pflege St. Hildegard und die „Lebensräume für Jung und Alt“ in Böblingen die „Initiative Kunterbunt“.

„Kunterbunter“ Gottesdienst im Haus der Pflege St. Hildegard in Böblingen mit vielen Luftballons.

Die „Initiative Kunterbunt“ ist eine private Nachbarschaftsinitiative, die von Luca Wenz, Natalie Härter-Hubrich und weiteren Gründungsmitgliedern, ins Leben gerufen wurde. Ziel ist es, die Stadtteilgemeinschaft auf der Diezenhalde in Böblingen zu beleben. Der Verein ist in städtische und kirchliche Projekte eingebunden, bleibt dabei aber eigenständig und unabhängig. Was im Jahr 2019 mit dem Café Kunterbunt, einem fröhlichen Zusammentreffen von Alt und Jung zum Kaffeetrinken und Spielen, seinen Anfang gefunden hat, so sind daraus inzwischen viele Aktionen und Projekte entstanden. Die „Lebensräume für Jung und Alt“ der Stiftung Liebenau, unter der Leitung von Gemeinwesenarbeiterin Natalie Härter- Hubrich, sind Kooperationspartner.

 

Diezenhalde soll bunter werden

Hintergrund der Aktion: Die Diezenhalde soll „Kunterbunt“ oder einfach noch bunter werden. Ob jung oder alt, evangelisch oder katholisch, groß oder klein, ganz egal – hier sind alle herzlich willkommen. An diesem Sonntag wurde wahrlich kunterbunt gefeiert. Untermalt von vielen bunten Ballons, die als Einladung gen Himmel geschickt wurden. Alle versehen mit einer Einladung zum nächsten Gottesdienst. Dieser findet ab sofort jeden letzten Sonntag im Monat statt. Für die Bewohnerinnen und Bewohner von St. Hildegard war es ein schöner und vor allem kommunikativer Nachmittag, der mit Kaffee und Kuchen endete.

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 


Pressekontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de