Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Ein ganz besonderer Baum, der Hoffnung und Lächeln schenkt

RAVENSBURG – Ein Weihnachtsbaum steht in den meisten Häusern der Pflege der Stiftung Liebenau – jedoch ist der „Weihnachtswunschbaum“ des Hauses St. Meinrad in Ravensburg etwas ganz Besonderes.

Einrichtungsleitung Lena Löffler (li.) und Myriam Kenzler vom Sozialdienst freuen sich, wenn die Bewohnerinnen und Bewohner im St. Meinrad an Heiligabend eines der besonderen Wunschbaum-Geschenke auspacken dürfen.

Er hat auch in diesem Jahr seinen angestammten Platz draußen vor dem Haus in der Galgenhalde. Viele der Bewohnerinnen und Bewohner haben ihren Weihnachtswunsch in Form einer „Wunschkugel“ aus Papier formuliert und an den Baum gehängt. Die Kugeln können vom Baum abgenommen werden. Auf einer Karte steht ein Weihnachtswunsch, mit dessen Erfüllung man den Bewohnern, auch in der aktuell schweren Zeit, eine kleine Freude machen kann.

 

Die Geschenke können bis Sonntag, 20. Dezember in der Verwaltung des Hauses der Pflege St. Meinrad in Ravensburg, Galgenhalde 23, abgegeben werden. Antworten auf noch offene Fragen gibt es telefonisch unter +49 751 7901100.

 

 

Inklusion ist bunt, vielfältig – und niemals langweilig. Wie lebendig Inklusion in der Stiftung Liebenau umgesetzt wird, lesen Sie in unserem Newsletter „Liebenau inklusiv“ > 

 


Pressekontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de