Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Impfung im Haus der Pflege Magdalena in Ehningen

EHNINGEN – „Nun ist es geschafft“, so Julian Krüger, Einrichtungsleiter im Ehninger Haus der Pflege Magdalena. Letzten Freitag wurden hier 53 Menschen geimpft: die Bewohnerinnen und Bewohner genauso wie vier Mieterinnen und Mieter, die im ServiceWohnen leben.

Mit gutem Beispiel voran: Einrichtungsleiter Julian Krüger beim Impfen.

Das mobile Impfteam vom Impfzentrum Tübingen auf dem Weg ins Haus der Pflege Magdalena.

Fast die komplette Belegschaft ließ sich impfen

Zudem ließen sich 40 Mitarbeitende impfen. Das ist, bis auf vier, die komplette Belegschaft, darunter sind Hauswirtschafts-, Pflege- und Betreuungskräfte inklusive der Ehrenamtlichen vor Ort. Die Impfung dauerte von zehn bis dreizehn Uhr. Alle Personen wurden nacheinander in den „Impfraum“ gebracht. Hierzu diente der Raum für Begegnung der Gemeinde Ehningen. „Es war eine ruhige, entspannte und zielorientierte Atmosphäre“, beschreibt Julian Krüger den Vormittag.

 

Der zweite Impftermin im Haus der Pflege Madgalena ist für den 5. Februar angesetzt.

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 


Pressekontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de