Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

"Lebensräume für Jung und Alt" wählen Bewohnerbeirat

ULM – Bereits im Dezember wurde turnusgemäß der Bewohnerbeirat der „Lebensräume für Jung und Alt“ der Stiftung Liebenau in Ulm neu gewählt. Die Wahlbeteiligung war traditionell gut und betrug über 90 Prozent. Drei Mitglieder wurden wiedergewählt, zwei neue kamen dazu. Der neue Beirat startete seine Tätigkeit offiziell im Januar mit der konstituierenden Sitzung.

Der neu gewählte Bewohnerbeirat der "Lebensräume für Jung und Alt" in Ulm.

Gemeinsam mit Birgit Reiß, der Fachkraft für Gemeinwesenarbeit, bearbeitet der Beirat Fragestellungen der Hausgemeinschaft, kümmert sich mit ihr um das gute Zusammenleben im Haus, überlegt mögliche Angebote und greift Bedarfe der Bewohnerschaft auf.

 

Weiter ist der Bewohnerbeirat an der Auswahl neuer Mieterinnen und Mieter beteiligt und übernimmt bei Bedarf repräsentative Aufgaben, wie die Führung von Besuchergruppen durch das Haus. „Unser Ziel ist es, ein aktiver und guter Beirat für unsere Gemeinschaft zu sein.“, so die Mitglieder.

 

 

Inklusion ist bunt, vielfältig – und niemals langweilig. Wie lebendig Inklusion in der Stiftung Liebenau umgesetzt wird, lesen Sie in unserem Newsletter „Liebenau inklusiv“ > 

 


Pressekontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de