Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Stiftung Liebenau eröffnet innovatives Haus der Pflege in Tettang

TETTNANG – Die Stiftung Liebenau eröffnet in Tettnang das neue Haus der Pflege Dr. Albert Moll. Neben 45 modernen Einzelzimmern mit Rundumbetreuung, umfasst das Gebäude zehn Appartements nach dem Konzept Service-Wohnen, das Seniorinnen und Senioren durch das Case- und Care-Management sowie innovative technische Assistenzsysteme individuelle und bedarfsgerechte Unterstützung und Sicherheit bietet.

Das neue Haus der Pflege Dr. Albert Moll besticht durch seine moderne Architektur.

Die Appartements bieten stilvollen Komfort und bedarfsgerechte Unterstützung.

Zentrale Lage und moderne Architektur

Genau zwei Jahre nach Baubeginn ist das neue Haus der Pflege Dr. Albert Moll in Tettnang nun fertiggestellt. Es befindet sich unweit des Tettnanger Stadtzentrums und in direkter Nachbarschaft zum Haus der Pflege St. Johann und den „Lebensräumen für Jung und Alt“ der Stiftung Liebenau. Die Baukosten in Höhe von 9,7 Millionen Euro hat das Deutsche Hilfswerk mit 250.000 Euro bezuschusst. Das von Wassung Bader Architekten geplante und von der F. K. Systembau GmbH erstellte Gebäude zeichnet sich sowohl durch seine moderne Architektur als auch sein innovatives Konzept aus: „Neben den großzügigen und lichtdurchfluteten Räumlichkeiten laden auch die mediterran gestalteten Innenhöfe und Außenflächen zum Verweilen ein“, zeigt sich Norbert Schuster, Einrichtungsleiter des Hauses, begeistert.

 

Wohn- und Pflegegemeinschaft mit hohem Komfort

Geprägt von zwei Atrien umfasst das Gebäude 45 moderne Einzelzimmer, die ab Mai dieses Jahres bezogen werden können. Sie alle verfügen über ein eigenes Bad und sind aufgeteilt in drei Wohn- und Pflegegemeinschaften mit jeweils einem gemeinschaftlichen Wohn- und Essbereich sowie einer Küche. Die Wohn- und Pflegegemeinschaften beinhalten das Angebot einer 24-Stunden-Betreuung durch ein multiprofessionelles Alltagsteam, bestehend aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Pflege, der sozialen Betreuung sowie der Hauswirtschaft. Die verschiedenen Berufsgruppen arbeiten Hand in Hand und gestalten in Absprache mit den Angehörigen und Ehrenamtlichen sowie den Bewohnerinnen und Bewohnern deren Alltag.

 

Service-Wohnen mit technischen  Assistenzsystemen

Die zehn barrierefreien Appartements nach dem Konzept Service-Wohnen sind ab Juni dieses Jahres bezugsfertig. Hier finden Alleinstehende und Paare, die ein gewisses Maß an Hilfen benötigen und ihren Alltag weiterhin selbstbestimmt gestalten möchten, Geborgenheit, Sicherheit und Gemeinschaft. Innovative technische Assistenzsysteme wie eine automatische Herdabschaltung, ein Wegelicht und spezielle Sensoren sorgen für zusätzliche Sicherheit.

 

Tag der offenen Tür am 13. April

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich beim Tag der offenen Tür, am Samstag, 13. April, vom neuen Haus der Pflege Dr. Albert Moll (Pestalozzistraße 27, 88069 Tettnang) zu überzeugen.

 

 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter Inklusion interessieren, melden Sie sich bitte hier an >

 



Pressekontakt:

Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon +49 7542 10-1181
presse@stiftung-liebenau.de